Bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ steigt Xaver Schlager vor den letzten zwei EM-Quali-Spielen auf die Euphorie-Bremse. 

Es war ein Schock für Xaver Schlager: Der ÖFB-Teamspieler erlitt am 31. August in der deutschen Bundesliga beim 1:1 seines Clubs VfL Wolfsburg gegen den SC Paderborn einen Knöchelbruch. Der Mittelfeldspieler wurde operiert und muss monatelang pausieren. Erst in der Sommerpause war Schlager für rund 15 Millionen Euro von Red Bull Salzburg nach Wolfsburg gewechselt. Beim Europa-League-Teilnehmer hatte er sich gleich einen Stammplatz erkämpft.

Schlager ist schmerzfrei

Obwohl er mittlerweile schmerzfrei ist, weiß Schlager nicht, wann er wieder spielen kann. „Es kommt immer drauf an, wie der Fuß reagiert“, sagt der 22-Jährige bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ im Gespräch mit Moderator Andreas Gröbl.

Auf der Euphorie-Bremse

Daher fehlte Schlager auch Österreichs Fußball-Nationalteam in den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen Israel (3:1) und Slowenien (1:0). Dennoch will er dem Nationalteam noch nicht zum EM-Ticket gratulieren: „Ich kann mich noch erinnern, als die Qualifikation angefangen hat. Da hat jeder gesagt, wir sind ausgeschieden.“

Der ganze Talk zum Nachsehen:

14. Oktober – Der Sporttalk am Montag