Frühmorgendliches Schaben auf der Autoscheibe raubt Zeit und Nerven. Besser und schneller sind diese Arten der Eis-Entfernung.

Wer keinen Garagenplatz für sein Auto hat, muss dessen Scheiben im Winter häufiger von Eis befreien. Die gängigste Methode dazu ist wohl der Eiskratzer. Dabei geht es auch ganz ohne lästiges Geschabe.

1. Lauwarmes Wasser gegen Eis

Man braucht nur einen Besen, eine Gießkanne mit lauwarmem Wasser (18-20 °C) und einen Fensterabzieher. Zuerst den losen Schnee vom Auto fegen. Dann entlang der Fensteroberkante mit der Gießkanne das Wasser über die Scheibe laufen lassen. Man kann zusehen, wie das Eis sofort wegtaut. Zuletzt mit dem Abzieher das restliche Wasser entfernen, damit die Scheibe nicht wieder zufriert. Fertig.

Vorsicht! Auf keinen Fall heißes Wasser verwenden, sonst besteht die Gefahr, dass die Scheiben springen.

Das könnte Sie auch interessieren

So lösen sich Etiketten
Haushalt

So lösen sich Etiketten

Wer schon einmal versucht hat, Etiketten zu entfernen, weiß: die…

23. Jän

2. Enteisungsspray selber machen

Das braucht’s:

  • 1 l Sprühflasche
  • 200 ml Wasser
  • 600 ml reiner Alkohol
  • 20 ml Spülmittel

So wird das Enteisungsspray gemischt:

Alle Flüssigkeiten in die Sprühflasche füllen und kräftig schütteln, fertig ist das Enteisungsspray. Einfach auf die zugefrorene Scheibe aufsprühen, kurz warten und mit dem Scheibenwischer entfernen.