Marillenknödel
Foto: Netzwerk Kulinarik/pov.at

Genuss-Landkarte: Wo Gourmets ihr kulinarisches Glück finden

Ein Lächeln, ein Bissen, ein Geschmackserlebnis: Folgende neun bäuerliche Direktvermarkter, Manufakturen und Gastronomen verwöhnen die Sinne rundum. Und: Jetzt Genuss-Gutscheine gewinnen und bei einem AMA GENUSS REGION Betrieb einlösen!
Anzeige

Was haben eine Alpenforelle nach Müllerinart, eine Wachauer Marillenmarmelade oder Waldviertler Mohnzelte gemeinsam? Sie alle sind kulinarische Aushängeschilder der unterschiedlichsten Landschaftstypen Österreichs.

Das neue Gütesiegel AMA GENUSS REGION versammelt mehr als 2.000 Familien- und Traditionsbetriebe, die die lokalen Lebensmittel mit Können und Hingabe verarbeiten.

Dazu halten sie strenge Qualitätskriterien ein und garantieren kurze Transportwege und Saisonalität.

Wo diese feine Auslese an zertifizierten Direktvermarkter, Manufakturen und Gastronomiebetrieben zu finden ist, zeigt die interaktive, digitale Genuss-Landkarte.

Ob kräftig-aromatisch, knackig-frisch oder knusprig paniert: Jede Region bietet sinnliche Momente.

Um sich vorab Appetit zu holen, verwöhnen folgende neun AMA GENUSS REGION Betriebe von Wien bis Vorarlberg mit ihren regionstypischen Schmankerln.

1. Oberlaaer Dorf-Wirt in Wien

Höchste Qualität der Speisen, kompromisslos aus der Region: Familie Mötzl kümmert sich seit Generationen um das Wohl ihrer Gäste im beschaulichen Oberlaa im Südosten der Metropole Wien. Großstädter vergessen den Alltag unter der grünen Laube im Gastgarten des Dorfwirtshauses und lassen sich mit Hausmannskost verwöhnen. Die Zutaten stammen von Bauern und Bäuerinnen aus der Umgebung.

Serviert werden Wiener Klassiker wie gefüllte Paprika, ein deftiges Schweinsbratl bis hin zur süßen Verführung vom Eis-Greissler. Mit seiner gemütlichen Stube oder dem lauschigen Gastgarten sorgt der Oberlaaer Dorf-Wirt für einen authentischen Wirtshausbesuch.

Oberlaaer Dorf-Wirt
Foto: Netzwerk Kulinarik/Martina Siebenhandl
Für den Wirt Franz Mötzl stehen Qualität und Tradition im Vordergrund.

Oberlaaer Dorf-Wirt
Liesingbachstrasse 75
1100 Wien
+43 1 688 76 63

2. GenussBauernhof Distelberger in Niederösterreich

Ob im Frühling zur Birnbaumblüte oder im Sommer, wenn der fruchtig-frische Birnenmost den Durst stillt – bei Familie Distelberger dreht sich seit dem Jahr 1111 alles um die edle Frucht, die mit nicht weniger als 2.000 Mostbirnbäumen die idyllische Kulturlandschaft des Mostviertels prägt.

Die achtsam hergestellten Erzeugnisse aus der Mostbirne – vom Most über Fruchtsäfte und Marmeladen bis zu Chutneys oder Edelbränden – gibt es im GenussLaden der Familie Distelberger nördlich von Amstetten ab Hof zu erwerben.

Mostbauernhof Distlberger
Foto: Netzwerk Kulinarik/pov.at
Die Mostviertler Mostbarone Christine Pfligl und Toni Distelberger.

3. Josef Aufner im Burgenland

Im südöstlichen Teil des Naturparks Raab ticken die Uhren etwas langsamer. Von der Speiserübe bis zu den Rindern: Sie alle dürfen unter der Sonne des Burgenlands wachsen und mit den besten Nährstoffen gedeihen, die Mutter Natur in der Kulturlandschaft bereithält.

Und das schmeckt man bei den Genusspaketen mit köstlichen Rindswürsteln, Florentiner, Salami, Marmeladen, Edelbränden oder Likören, die Josef Aufner mit viel Liebe und Hingabe verarbeitet. Die Produkte werden ganzjährig ab Hof oder auf den Bauernmärkten in St. Martin, Mogersdorf und Strem angeboten.

ama_bauernhof_josef_aufner
Foto: Netzwerk Kulinarik/pov.at
Familie Aufners kulinarisches Sortiment aus dem Südburgenland.

Josef Aufner
Hauptstrasse 42
8380 Neumarkt an der Raab
+43 664 4238418

<<< Begleiten Sie uns auf eine kulinarische Reise durch Österreich – mit dem Gütesiegel AMA GENUSS REGION. >>>

4. Weinhof Lang in der Steiermark

Regionale Aushängeschilder wie der aromatische Weißburgunder, der Gelbe Muskateller, der Sauvignon blanc, der Grauburgunder und der Zweigelt, aber auch Apfelmost, Essig, Apfel- und Traubensaft gehen im steirischen Vulkanland bei Familie Lang über den Ladentisch.

Der gesunde, warme Boden auf erloschenen Vulkanen und der besondere Mix der Klimazonen des Pannonikums und des Mittelmeers schaffen eine reiche Traubenernte, die der Biohof seit 1930 schonend und mit Rücksicht auf die Natur zu feinen Tropfen veredelt.

ama_weinhof_lang
Foto: Netzwerk Kulinarik/Philipp Monihart
Von der Traube zum edlen Tropfen – Familie Lang zählt auf Handarbeit.

Weinhof Lang
Aschau am Ottersbach 29
8083 St. Stefan im Rosental
+43 664 3838267

5. Restaurant Pirkdorfer See in Kärnten

Was gibt es Schöneres, als ein ausgedehntes Frühstück zu genießen – erste Reihe fußfrei am Ufer eines idyllischen Sees? Möglich macht es das Restaurant Pirkdorfer See im Herzen des Geoparks Karawanken, 20 Kilometer südöstlich von Völkermarkt.

Neben den Klassikern der Kärntner Küche wie den schmackhaften Kärntner Kasnudeln werden die saisonalen Hochgenüsse Südkärntens im Jahresrad erntefrisch verarbeitet. Die Bärlauch-, Spargel- oder Pilzwochen erfreuen sich großer Beliebtheit bei den kulinarisch anspruchsvollen Urlaubern.

ama_pirkdorfer_see
Foto: Netzwerk Kulinarik/arnoldpoeschl.com
Kärntner Gaumenspiele am Logenplatz des Pirkdorfer Sees.

Restaurant Pirkdorfer See
Pirkdorf 29
9143 St. Michael ob Bleiburg
+43 4230 321

6. Schaufleischerei Zalto-Höglinger in Oberösterreich

Weil es nicht „wurst“ ist, von wem die Wurst oder das gegrillte Spanferkel kommt, steht der Familienbetrieb Zalto-Höglinger seit der dritten Generation für ehrliches, traditionelles Fleischerhandwerk. Die feinen Erzeugnisse aus der Region können vor Ort und in der Fleischerei in Kirchberg ob der Donau erworben werden.

Einen Blick hinter die Kulissen ermöglicht die gleichnamige Schaufleischerei. Die BesucherInnen erfahren Tipps und Tricks zur Fleischverarbeitung und können die herzhaften Produkte bei einer zünftigen Wurstkesseljause verkosten. Die knusprig saftigen Spanferkel aus der Genussfleischerei sind über das Mühlviertel hinaus bekannt und spielen nicht selten die kulinarische Hauptrolle bei Hochzeiten, Firmen- oder Jubiläumsfeiern.

ama_fleischerei_zalto_hoeglinger
Foto: Netzwerk Kulinarik/Rudolf Laresser
Ehrliches Fleischerhandwerk aus dem Mühlviertel.

Schaufleischerei Zalto-Höglinger
Ortsplatz 8
4131 Kirchberg ob der Donau
+43 7282 4003

7. Saalachstubn im SalzburgerLand

Familie Fuchs blickt gern über den Tellerrand. 40 Kilometer beträgt jedoch die Toleranzgrenze, wenn es um die Herkunft der Lebensmittel geht. In der Küche arrangieren die Wirtsleute die saisonalen Köstlichkeiten traditionell bis raffiniert zu einem ganz besonderen Genusserlebnis. Geschmorter Tafelspitz vom Grödiger Kalb oder der hausgemachte Apfelzimtstrudel machen die Saalachstubn zum Pilgerort für Gourmets.

Umgeben vom Felsgiganten Staufen, der Bergpersönlichkeit Untersberg und der rauschenden Saalach, ist die Saalachstubn zur Stelle, wenn nach einer Radtour oder Wanderung im SalzburgerLand der Hunger gestillt werden will.

ama_gasthaus_saalachstubn
Foto: Netzwerk Kulinarik/wildbild.at
Hochgenüsse im SalzburgerLand: Familie Fuchs verbindet Tradition mit modernen Einflüssen.

Saalachstubn
Käferheimerstraße 152
5071 Wals
+43 664 1779177

8. Ropferstubm in Tirol

Ein ehrlicher Landgasthof, umgeben von Wald und Wiesen und mit einem atemberaubenden Blick über das Inntal: In den alten Gemäuern und dem Gewölbe aus dem 13. Jahrhundert, das 2004 behutsam renoviert wurde, bekommen die Gäste ein Gespür für das Tiroler Erbe.

Die Liebe und Sorgfalt zeigt sich auch bei den authentischen Kreationen des Restaurants. Zum Wohle der Genussreisenden werden Tiroler Schmankerl wie Schlutzkrapfen oder Kaskrapfen aufgetischt.

ama_restaurant_ropferstubm_tirol
Foto: Netzwerk Kulinarik/wildbild.at
Dem Tiroler Erbe auf den Gaumen fühlen ...

Ropferstubm
Buchen 6
6410 Telfs
 +43 526265949

9. Cafe Pension zum Jäger in Vorarlberg

Wo Reh und Hirsch aus dem Großen Walsertal – waidmännisch erlegt, versteht sich – mit Liebe und Leidenschaft zu Delikatessen verarbeitet werden: Der Wirt Alexander Meyer lebt im Café Pension zum Jäger seine Berufung, die regionale Lebensmittel mit einer großen Portion Offenheit und Neugier zu veredeln.

Als süße Zugabe haben sich die Eisspezialitäten im Sommer einen Ruf mit dem Prädikat „zum Dahinschmelzen“ gemacht.

Das Haus ist der ideale Einkehr- oder Ausgangspunkt, um das Naturjuwel Biosphärenpark Großes Walsertal zu erkunden. Die Rote Wand mit ihren 2.704 Metern Höhe, der idyllische Seewaldsee und die bunt getupften Almwiesen verwöhnen die Sinne rundum.

ama_cafe_pension_zum_jaeger
Foto: Netzwerk Kulinarik/wildbild.at
Aus dem Bergwald, von der Almwiese frisch und hochwertig auf den Teller. Dafür lebt Familie Meyer.

Genuss-Gutscheine einlösen? Gleich um´s Eck!

Gourmets und Feinschmecker kommen dank der digitalen Karte zu ihrem nächstgelegenen, kulinarischen Glück.

Sie treffen auf über 2.000 Bauern, Gastronomen und Produzenten, die die Ernte aus Wiesen, Obstgärten, Wäldern und Gewässern traditionell verarbeiten – und mit ihrer Offenheit und ihrem Feinsinn unvergessliche Genussmomente schaffen.

Die AMA GENUSS REGION verlost mit Servus drei Genuss-Gutscheine im Wert von 100 Euro.

Gut zu wissen: Wer anderen eine Freude bereiten will, kann in Form von Genuss-Gutscheinen mit persönlicher Widmung kulinarische Höhenflüge schenken.

Die Teilnahme ist bis 30.9.2021 möglich!

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken