Anzeige

Handwerk

Lieblinge von Servus am Marktplatz im Februar

Wir stellen heute unsere Februar-Lieblinge aus der Heimat des Handwerks vor! Alle mit viel Liebe zum Detail erdacht und in sorgfältiger Handarbeit Schritt für Schritt gefertigt.

Bett aus Zirbenholz bei Servus am Marktplatz
Foto: Doris Himmelbauer
Im Zirbenbett „Servus Oans“ kommt man abends gut zur Ruhe.

Alle vorgestellten Schätze und noch mehr Handgearbeitetes für Haus, Küche und Garten finden Sie bei Servus am Marktplatz.

Anzeige

1. Brotform mit Herzmotiv

In der Tischlerei Waldner im schönen Osttirol stellen Claudia und Dieter Waldner wunderschöne Brotformen her, die für ein Kilo-Brote Platz bieten. Und das Schönste daran: das Herzmotiv, in Buche gefräst, hinterlässt beim Backen einen wunderschönen Abdruck im Brot.

Mit dem Servus Grill von Grillfürst wird die Stimmung bei Ihrem Fußball-Gartenfest noch mehr angeheizt.

2. Servus Zirbenbett Oans

Zirbenbett Oans von Servus am Marktplatz
Foto: Doris Himmelbauer
Das Zirbenbett scheint zu schweben und lädt uns zum Hinlegen ein.

Guter Schlaf ist so wichtig für unser Wohlbefinden. Gerne hören wir auf den Ratschlag uns zum Schlafen in ein Zirbenbett zu legen. Denn viele berichten davon, dass die dank des guten Duftes des Zirbenholzes besser schlafen können. Das Modell von den Tirolern Klemens Mairer und Florian Ragg ist aus purem, unbehandeltem Holz und kommt ganz ohne Metallteile aus. Der Bettvorleger aus Schafwolle passt übrigens hervorragend dazu.

3. Mühlviertler Bäckerleinen extragroß

Wer sein Brot zu Hause selber backt, der weiß, dass man mit einem Bäckerleinen die besten Brote zaubert. In Oberösterreich in Helfenberg hat sich die Weberei Vieböck ganz dem Naturprodukt Leinen verschrieben. Da liegt es natürlich nahe, dass man auch in die Produktion von Bäckerleinen eingestiegen ist. Das Teigtuch wird dafür eigens auf einem Schützenwebstuhl hergestellt und hilft dem Brot in Ruhe zu reifen, bevor es in den Ofen kommt.

4. Geschirrtuch-Set aus Zwilch

100 Prozent Baumwolle und ganz sicher kochfest in der Waschmaschine präsentiert sich uns das Geschirrtuch-Set aus Zwilch. Es ist besonders langlebig, saugstark und extra farbecht. Für diese besonderen Küchenhelfer ist die Weberei Hofer in Weißkirchen in der Steiermark die erste Adresse – sie stellt die Tücher noch in derselben hochwertigen Qualität her, wie es unsere Großmütter von ihren Geschirrtüchern gewohnt waren.

5. Blaudruck-Mitteldecke Füllhorn

Wird der Tisch zum Sonntagsfrühstück oder zur Kaffeejause hübsch gedeckt, dann darf natürlich die Blaudruck-Mitteldecke nicht fehlen. Swetlana Becker hat sich in der Blaudruckerei Henkenjohann im bayerischen Bad Aibling dem Bedrucken von antikem Bauernleinen verschrieben und zaubert die schönsten Motive in exakter Handarbeit mit einem Holzmodel auf den Stoff.

Anzeige