Anzeige

Handwerk

Lieblinge von Servus am Marktplatz im Jänner

Handwerkskunst liegt uns am Herzen – so auch diese wunderschönen Stücke, die wir unsere Jänner-Lieblinge aus der Heimat des Handwerks nennen.

Schaffell, Katze, Bank, Tisch, Wohnen
Foto: Doris Himmelbauer
Auch unsere tierischen Mitbewohner fühlen sich auf dem. Tiroler Schaffell pudelwohl.

1. Pinzgauer Fastenset

Im neuen Jahr starten wir durch mit dem Pinzgauer Fastenset: Mit der 30-Tages-Kur wollen wir unseren Darm wieder so richtig in Schwung bringen. Das Fastenset ist nach alter Tradtion her- und zusammengestellt. Es beinhaltet ein 9-Kräuter-Pulver, Sauerhonig und reinigende Kräutertees, die uns auf ganz natürliche Weise dabei helfen wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Anzeige

2. Handgegerbtes Tiroler Schaffell weiß

Nichts wärmt besser als ein kuscheliges Schaffell – Johann Niederkofler aus Brixen im Thale gerbt seine Schafffelle noch von Hand und verwendet dafür Olivenblattextrakt, das als natürliches Abfallprodukt bei der Pressung von Olivenblättern anfällt. Die verarbeiteten Felle sind ausschließlich von Bauern aus der Region, die ihre Schafe für die Fleischproduktion züchten.

3. Traunviertler Vogelhaus Blaumeise

Dieses detailverliebte Miniaturhaus aus Lärchenholz entstammt der Feder des Traunviertlers Michael Ziervogl. Das Vogelhaus, das er aus über 180 Teilen im Blockhaus-Stil fertigt ist auf jeden Fall ein Blickfang. Die Vogelbleibe ist wasserdicht gedeckt und ist das ganze Jahr über als Einkehrplatz für unsere gefiederten Gartenbesucher im Einsatz.

4. Winterbettdecke Zirbe

Familie Bieri hat sich vor 70 Jahren als Bettwarenerzeuger im Hausruckviertel niedergelassen. Seither stellen sie Qualitäts-Bettdecken her, die für wunderbare Träume sorgen. Eine ganz besondere Decke ist die Winterbettdecke Zirbe. Sie wird aus kuscheligem Baumwoll-Feinsatin, weicher Merino-Schurwolle und duftenden Zirbenflocken fertigt und sorgt so die ganze Nacht für einen ungestörten Schlaf.

5. Späneschneider für Zunderholz

Anzündholz ist das Um und Auf, um in der kalten Jahreszeit für ein anständiges Feuer im Kachelofen zu sorgen. Damit man davon immer ausreichend zur Hand hat, sorgt der Späneschneider von Johann Schweiger. Der begeisterte Schmied weiß, worauf es ankommt, um für eine ordentliche Klinge zu sorgen. Selbst für eine einfache Aufhängung an der Wand hat er beim Späneschneider gesorgt, damit dieser in den Sommermonaten gut verstaut auf seinen nächsten Einsatz warten kann.

Anzeige