Anzeige

Naturapotheke

Natürliche Pflege für eine schöne Haut

Mit Ringelblume, Spitzwegerich und Schafwolle geben wir unserer Haut das Extra an Pflege, das sie nach den kalten Wintermonaten braucht.

Ringelblume für strapazierte Haut, Servus am Marktplatz
Foto: Stefan Pfeiffer
Ringelblume pflegt in Salben die Haut bei kleinen Wehwehchen.

Im Winter leidet unsere Haut besonders. Die Heizungsluft nimmt ihr jede Feuchtigkeit und den ganzen Tag steckt sie in mehr oder weniger atmungsaktiver Kleidung. Das Ergebnis: die Haut schuppt, juckt und ist eventuell gerötet. Jetzt im Frühling ist es also höchste Zeit, unserer Haut mehr Aufmerksamkeit zu schenken und sie mit natürlicher Pflege zu verwöhnen. Wir haben einige Produkte zusammengesucht, die mit der Kraft der Natur die Haut pflegen.

Anzeige

1. Schladminger Ringelblumensalbe

Seit jeher weiß man, dass die Inhaltsstoffe der gelborangen Ringelblume gut für die Haut sind. Die Ringelblumensalbe aus der Schladminger Edelweißapotheke tut besonders trockener, rauer und irritierter Haut gut.

Ringelblumensalbe aus Schladming im Glastiegel, Servus am Marktplatz
Foto: Servus am Marktplatz
Die Ringelblumensalbe kommt aus der traditionsreichen Edelweißapotheke in Schladming.

2. Extragroßes Schafwollvlies Heilwolle

Schon in der Antike wurde Heilwolle von den Menschen als Hausmittel bei allerlei Problemen genutzt. Aufgrund der schonenden Waschung enthält die reine Schafwolle aus dem Mühlviertel einen hohen Anteil des wertvollen Lanolins.  Und das wird insbesondere bei gereizter und beanspruchter Haut geschätzt, weil es die Regeneration der Haut und die Durchblutung unterstützen kann.

3. Geschenkset mit Zirbenduft für weiche Haut

Peelings sind die erste Wahl, wenn alte Hautschüppchen weichen müssen. Evelin Rettenbacher aus dem Salzburger Tennengau hat ein Set aus Peelingseife und Körperpeeling zusammengestellt. Das Körperpeeling entfernt auf Zuckerbasis die überflüssigen Schuppen, die Peelingseife hinterlässt dank Bio-Traubenkernpulver streichelzarte Haut.

4. Spitzwegerichcreme für trockene Haut

Die Apothekerinnen Ute Zeppetzauer und Julia Rothental aus Linz wissen von der wohltuenden Wirkung von Spitzwegerich. So hilft sogar ein Blatt Spitzwegerich, wenn man sich eine Schürfwunde zugezogen hat. Ihre Spitzwegerichcreme ist besonders für trockene Haut eine Wohltat, stecken in ihr keine Erdölprodukte , sondern nur natürliche Zutaten wie Sonnenblumenöl, Johanniskraut und Ringelblume.

5. Waschhandschuh aus Leinen

Wer am Ende des Tages auf Einweg-Abschminktücher verzichten will, greift zu diesem Waschhandschuh aus Leinen von der Weberei Vieböck aus dem Mühlviertel. Das Leinen massiert sanft die Haut, entfernt überflüssige Hautschüppchen und wäscht den Schmutz des Tages weg.

Anzeige