Anzeige

Servus zum Zuhören

Wenn das Osterei zur Leinwand wird

Auf ihren Eiern werden scheinbar Blumen, Hasen und Hühner lebendig, so detailreich werden sie aufgemalt. Sabina Höllwarth aus dem Traunviertel hat sich diese Kunst von ihrer Mutter abgeschaut. Und wir staunen nur so beim Anblick der österlichen Schätze.

Osterei, Drehei, Schaf, Ostern, Handwerk
Foto: Doris Himmelbauer

Sie zieren rund um das Osterfest in unseren Vasen Palmkätzchen, blühende Kirschäste und Forsythien - bunte Ostereier. Servus-Wohnen-Expertin Alice Fernau traf Kunsthandwerkerin Sabina Höllwarth und sprach mit ihr über die filigrane Malkunst, den Brauch der bunten Eier und hat ihr Tipps entlockt, wie das Ausblasen von Eiern garantiert gelingt.

Anzeige

Sie sprüht vor Ideen und inspiriert mit kreativen Einfällen ihre treuen Servus-Leser stets aufs Neue. Die vielseitige Salzburgerin Alice Fernau arrangiert bereits seit 10 Jahren Hübsches und Zauberhaftes für unser Zuhause. Welches Wohnambiente tut unserem Körper und Geist gut? Auch damit beschäftigt sich die studierte Innenarchitektin mit Leidenschaft.

Sabina Höllwarth wurde das Handwerk bereits in die Wiege gelegt. Ihre Mutter Romana Gugerbauer hatte vor fast 50 Jahren die kleine Werkstatt im Traunviertel eröffnet, von Kindesbeinen an war Sabina mit dabei und durfte den Pinsel schwingen. Auch ihre eigenen Kinder sind es gewöhnt, Seite an Seite filigrane Eier und Glaskugeln kunstvoll zu bemalen. Bei „Gugerbauer“ wird Wert auf das Detail gelegt, genauso wie auf die Herkunft der Rohstoffe. So stammen die Eier ausschließlich aus der Region.

Abo
Jahresabo mit Buch „Brot backen“
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Christine Metzger und Elisabeth Ruckser zeigen die Welt des Brotbackens

  • Zutaten, Brauchtum und Bäcker auf 224 Seiten

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!