Anzeige

Wohnen

Nähanleitung für einen Brotkorb aus Stoff

Aus einem alten Polsterüberzug, den wir mit Zwiebelschalen pastellgelb gefärbt haben, nähen wir in wenigen Schritten einen hübschen Brotkorb für den Frühstückstisch.

Brotkorb aus Stoff
Foto: Michaela Gabler

So geht's

Laden Sie sich zuallererst die Skizzen für unsere Nähanleitung herunter und folgen Sie den unten aufgeführten Schritten.

Anzeige

Bild 1:
Schneiden Sie zwei Stücke eines beliebigen Baumwollstoffes in 77 x 27 cm zu. Wir haben Reste eines alten Polsterstoffes verwendet.

Bild 2:
Legen Sie die Stoffstücke rechts auf rechts aufeinander. Nähen Sie auf der linken Seite die Stoffe rundherum mit 1 cm Abstand ab und lassen Sie dabei ein kleines Stück frei, um den Stoff umdrehen zu können.

Bild 3:
Drehen Sie die Stoffe um (rechts Seite nach außen holen) und bügeln Sie die Kanten um.

Bild 4: 
Nähen Sie das offene Stück zusammen.

Bild 5:
Dritteln Sie den Stoff (gedanklich) und klappen Sie die linke untere Ecke nach oben, die rechte obere Ecke nach unten.

Bild 6: 
Die Seiten sind umgeklappt.

Bild 7:
Klappen Sie die rechte untere Ecke nach oben.

Bild 8: 
Die Seiten sind umgeklappt.

Bild 9:

Nähen Sie die offenen Kanten (2 Stück; auf jeder Seite gibt es eine) zusammen.

Bild 10:
Die Kanten sind verschlossen.

Bild 11:
Umd einen dreidimensionalen Korb zu erhalten, braucht der Korb einen Boden. Öffnen Sie dazu den Korb und schlagen Sie parallel zur unteren Kante den unteren Teil um.

Bild 12:
Seitlich stehen zwei Dreiecke ab.

Bild 13:
Klappen Sie die Dreiecke zum Boden hin um und nähen Sie ihn händisch unten mit ein paar Stichen am Boden fest.

Bild 14 und Bild 15:
Ihr Korb ist fertig und muss nur noch in Form gezogen werden!

Die Anleitung für das natürliche Einfärben von Stoffen und Papier finden Sie in der Juni-Ausgabe des Servus Magazins. Wir freuen uns, wenn Sie das Magazin hier bequem portofrei nach Hause bestellen oder sich für ein Abo mit Prämie entscheiden.

Anzeige