Dank der Kraft der Natur nähren und heilen diese natürlichen Kräuter-Salben die Haut.

Über ihrer Apotheke am Linzer Stadtrand stellen die Apothekerinnen Ute Zeppetzauer und Julia Rothental in ihrer Naturkosmetik-Manufaktur unter anderem diese folgenden vier Cremen her:

1. Hauswurzcreme für feuchtigkeitsarme Haut

Wir haben den Alleskönner bei jeder Reise mit. So haben wir die Naturkosmetik bei leichtem Sonnenbrand, Insektenstichen oder einfach nur bei trockener Haut immer griffbereit.

2. Hagebuttencreme für reifere Haut

Schon früher setzte man auf die Hagebutte, um Hautalterung entgegenzuwirken. Das wissen auch die beiden Herstellerinnen und schwören daher auf die aufbauende Pflegecreme bei reiferer Haut.

3. Spitzwegerichcreme für sensible Haut

Sensible Haut braucht besondere Pflege. Genau dafür haben die beiden Herstellerinnen diese reichhaltige Pflegecreme mit Spitzwegerich für Gesicht und Körper entwickelt.

4. Brennnesselcreme für unreine Haut

Durch die leichte Textur zieht diese Creme nicht nur schnell ein, für uns ist sie sogar eine der besten Tages- und Nachtcremen bei unreiner Haut und für ein strahlendes Aussehen.

Die Schladminger Salben werden in der Edelweiss-Apotheke im Ennstal von Vera Ottowitz von Hand gerührt.

1. Lärchpechsalbe

Seit Generationen wird Lärchenpech zur Einreibung von Rücken, Brust und Hals bei Erkältungen verwendet.

2. Ringelblumensalbe

Die Salbe wird nach altem Familienrezept angerührt, denn bei Vera Ottowitz greift man schon lange vertrauensvoll zur Ringelblume, um die Haut besonders intensiv zu pflegen.

3. Murmeltierfett- und Arnikasalbe

Schon die Bergknappen in den Schladminger Tauern verwendeten Murmeltierfett für beanspruchte Hautpartien nach ihrer anstrengenden Arbeit.

Arnikasalbe (Foto: Servus am Marktplatz)

4. Arnikasalbe

Ob nach dem Sport, der Gartenarbeit oder langen Wanderungen – bei Schmerzen in den Muskeln empfiehlt Vera Ottowitz ihre Salbe mit Arnika.

5. Latschenkiefersalbe

Darf für uns bei keiner Bergtour – gegen Verspannungen danach oder als Kälteschutz währenddessen – fehlen.

Und die letzte Wohltat, die wir Ihnen empfehlen möchten, ist dieser für die Nase wohltuende Balsam mit ätherischen Ölen von Engelwurz, Thymian und Majoran. Besonders geeignet für Babys empfindliche Nase:

Engelwurzbalsam

Bei Schnupfen oder Erkältung greifen wir für eine freie Nase sofort zum sanften Engelwurzbalsam aus der Apotheke zur Gnadenmutter aus Mariazell.

Entdecken Sie die ganze
Schönheit und Vielfalt
unserer Heimat mit 
Servus
in Stadt & Land.

Jetzt das Jahresabo für nur € 48,90 bestellen und Karin Bucharts Buch „Hausmittel“ dazu bekommen. Darin finden Sie erprobte Rezepte aus der regionalen Volksmedizin auf 400 Seiten.