Gesundheit

Kräutermischungen und wofür sie eingesetzt werden

Ringelblumen, Kamille und Wacholderbeeren: Die Kraft der Kräuter ist vielseitig, deswegen werden sie seit mehreren Jahrhunderten für die Gesundheit eingesetzt. Bei SonnenMoor findet jeder die richtige Kräutermischung für das Wohlergehen.

Anzeige

Eine Tradition, die sich bewährt hat

Die erste Erwähnung von Heilkräutern reicht mehrere Jahrtausende zurück. 6.000 Jahre alte Tontafeln aus vergangenen Kulturen belegen, wie lange die Tradition der heilenden Pflanzen bereits existiert. Sie wurden in Riten und Bräuchen und für die Gesundheit der Bevölkerung verwendet. Dieses Wissen wurde von Generation an Generation weitergegeben und schließlich auch schriftlich festgehalten, wie beispielsweise in den Aufzeichnungen von Hildegard von Bingen.

Altes Wissen wird weitergegeben

Dank den Ägyptern, die ihre Rezepturen auf Papyrus verewigten, ist viel Wissen bis heute erhalten geblieben. Die Römer und Griechen waren ebenfalls wahre Pioniere in Sachen Heilpflanzen. Der griechische Arzt Hippokrates von Kos gilt als einer der bekanntesten Vertreter, auch heute ist sein Heilansatz noch bekannt. Er betrachtete Krankheitssymptome frei von religiösem Glauben und beschrieb sie sachlich und objektiv. Abgeleitet von diesem Grundgedanken wählte er die passende Heilpflanze für diverse Erkrankungen aus. Auch im Mittelalter sammelten und züchteten die Klöster Pflanzen. Zu dieser Zeit vereinigte Hildegard von Bingen zum ersten Mal die Kloster- und die Volksmedizin.

Von der Pflanze bis zum Tee

Die Heilpflanzenkunde ist nicht nur eine alte Tradition, sondern erfreut sich bis heute noch einer wachsenden Beliebtheit. Da das Sammeln von Heilpflanzen viel Fachwissen erfordert, sind professionell aufbereitete Kräutermischungen die perfekten Alltagsbegleiter. Beim Familienunternehmen SonnenMoor mit Hauptsitz in Anthering in Salzburg dreht sich seit 50 Jahren alles um die Kraft der Kräuter. Angefangen hat alles mit einem 2-Personen-Betrieb, heute beschäftigt das Unternehmen knapp 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet 70 verschiedene natürliche Produkte an. Mit dieser Produktvielfalt hat sich SonnenMoor einen bedeutenden Namen im Gebiet der Heilkräuter gemacht.

3 SonnenMoor Kräutermischungen für mehr Wohlbefinden:

  • Kräutermischung Mawoson® für den Magen und die Nerven

  • Kräutermischung Lemison®, stärkt und reinigt Leber, Galle

  • Kräutermischung zum Gurgeln – SonnenMoor Gurgelwasser® zur Pflege von Mund, Hals und Rachen

Die Produktwelt von SonnenMoor

SonnenMoor legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Natürlichkeit und stellt seit 50 Jahren natürliche Produkte her, die dem Körper von innen heraus guttun. Das Sortiment ist vielseitig und umfasst unter anderem Kräuterteemischungen für ein gutes Bauchgefühl und die innere Balance sowie Trinkkuren, die die heilenden Kräfte des Moors einsetzen. Franz Fink, der Gründer des Unternehmens, befasste sich als einer der ersten umfassend mit der Wirkung von Moor, und bis heute werden viele der SonnenMoor Naturprodukte nach seinen Rezepten hergestellt. Moor ist ein wertvoller Rohstoff, der seit vielen Jahren eingesetzt wird und einzigartige entzündungshemmende Wirkungen besitzt.

Es gibt etwas zu feiern

Am 11. Juni 2022 lädt SonnenMoor anlässlich des 50. Geburtstages zum Firmensitz in Anthering ein, um zusammen ein großes Fest zu feiern. Der Eintritt ist frei und das Programm ist  sowohl für fachkundige als auch Hobby-Kräutersammler ein Erlebnis:

  • Tipps von Kräuterexpertin Karin Buchart

  • Gesundheitsberatung von Heilpraktikerin Susanne Flintsch-Bernegger

  • Ein Treffen mit Bergdoktor-Star Ronja Focher

  • Gewinnspiel: Verlosung eines E-Bikes

  • Führungen durch die Erlebniswelt

  • Zahlreiche Verköstigungen

  • Exklusive Gastgeschenke

>> HIER MEHR ERFAHREN <<