Hauptspeise

Rettich-Bohnen-Eintopf mit Graukas

Frischer Rettich und nährende Hülsenfrüchte mit frischen Kräutern und geschmackvollen Gewürzen, ergeben einen kräftigenden Eintopf für die kalte Jahreszeit. Verfeinert wird das Ganze noch mit Tiroler Graukäse.

Rettich-Bohnen-Eintopf mit Graukas, Serviette, Holz, Teller, Löffel
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten40 Minuten
Anzeige
Zutaten
300 gBierrettich (Winterretttich)
2rote Zwiebeln
3Knoblauchzehen
3 ELSonnenblumenöl
2 TLRohrzucker
2 TLedelsüßes Paprikapulver
1 TLgemahlener Kümmel
1/2 TLgemahlener Kardamon
2 ELweißer Balsamessig
500 mlpassierte Paradeiser
Salz, Pfeffer
150 gvorgekochte Wachtelbohnen
150 gvorgekochte weiße Bohnen
1 Handvollfrische Kräuter (Majoran, Petersilie, Minze)
100 gTiroler Graukäse
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Den Rettich schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Die roten Zwiebeln in Streifen schneiden und die Knoblauchzehen hacken.

  2. Zwiebeln und Knoblauch in Öl anschwitzen, Zucker zugeben und hellbraun anrösten. Die Gewürze und den Rettich einrühren, mit Balsamessig ablöschen und mit den passierten Paradeisern aufgießen. Behutsam salzen, pfeffern und 20 bis 25 Minuten köcheln lassen.

  3. Die Bohnen kalt abwaschen, in den Topf geben und 5 Minuten weiterköcheln.

  4. Die Kräuter hacken, in den Eintopf rühren und anrichten. Mit zerbröseltem Graukäse bestreut servieren.