Nachspeise

Brandteigkrapfen

Am besten schmecken Brandteigkrapfen frisch aus dem Ofen und gefüllt mit einer süßen Creme.

Brandteigkrapfen, Schokocreme, Vanillecreme, Vanilleobers, Teller, Holztisch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
25 Stück45 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
250 mlWasser
100 gButter
1 PriseSalz
250 gglattes Mehl
5Eier (Größe L)
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Wasser, Butter und Salz in einer Stielkasserolle einmal kurz aufkochen lassen.

  2. Das Mehl in einem Schwung in die Kasserolle stürzen und sofort mit dem Kochlöffel kräftig verrühren.

  3. Bei mittlerer Hitze den Teig mit dem Kochlöffel so lange rühren und kneten, bis ein geschmeidiger, glatter Klumpen entsteht und dieser sich vom Topfboden löst.

  4. Den Teig in eine Rührschüssel geben und etwas abkühlen lassen. Nun ein Ei vollständig in den Teig einarbeiten.

  5. Mit den restlichen Eiern so weiterverfahren, bis eine glänzende, weiche Masse entsteht.

  6. Das Backrohr auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Brandteig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (Nr. 11 oder 12) füllen und Rosetten auf das Papier drücken. 5 cm Abstand lassen, damit sie nicht aneinanderkleben. Krapfen auf der mittleren Schiene 12 bis 15 Minuten backen.

  7. Die warmen Brandteigkrapfen quer durchschneiden und abkühlen lassen. Mit Erdbeerobers, Vanilleobers, Vanillepudding oder einer Schokocreme füllen, zusammensetzen und ganz frisch genießen.