Kekse & Plätzchen

Haselnusslebkuchen mit Kürbiskernen

Knackig und köstlich präsentieren sich Haselnüsse und Kürbiskerne in unserem Lebkuchenrezept.

Haselnusslebkuchen, Kekse, Plätzchen, Weihnachten, Kürbiskerne, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Bitte 24 Stunden zum Rasten und Trocknen des Teiges einrechnen.

Die Lebkuchen zwischen Butterbrotpapierbögen in Keksdosen schichten und an einem trockenen und kühlen Ort aufbewahren. Die Lebkuchen sind etwa vier bis fünf Wochen haltbar.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
40 Stück30 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
0,5 TLHirschhornsalz
60 gOrangeat
100 ggeriebene Kürbiskerne
150 ggeriebene Haselnüsse
40 gMehl
1 PriseSalz
20 gLebkuchengewürz
120 gMarzipanrohmasse
4Eiklar
40 gHonig
120 gFeinkristallzucker
Außerdem
3 ELgeriebene Kürbiskerne fürs Backblech
1Eiklar
60 gStaubzucker
1 ELZitronensaft
2 ELgehackte Kürbiskerne
40-50 gganze Kürbiskerne
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Hirschhornsalz in 1 EL Wasser auflösen.

  2. Orangeat fein hacken und mit Kürbiskernen, Haselnüssen, Mehl, Salz und Lebkuchengewürz mischen.

  3. Marzipan würfeln und mit 1 Eiklar, Honig und dem gelösten Hirschhornsalz in einem Cutter fein pürieren.

  4. 3 Eiklar mit Zucker zu einem cremigen Eischnee schlagen.

  5. Marzipan locker unter den Eischnee heben und mit den restlichen Zutaten luftig vermengen.

  6. Die Masse für 12 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

  7. Aus der Masse mit einem Esslöffel 2–3cm große Portionen abstechen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes und mit geriebenen Kürbiskernen bestreutes Backblech setzen. Die Lebkuchen 12 Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

  8. Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  9. Die Lebkuchen in den Ofen schieben und die Temperatur auf 150 °C senken. Die Lebkuchen ca. 25–30 Minuten backen.

  10. Inzwischen Eiklar mit Staubzucker und Zitronensaft glatt rühren. Die warmen Lebkuchen mit Zuckerglasur verzieren und mit Kürbiskernen garnieren.