Trinken

Schwarzer Johannisbeersirup

Rund um die Sonnenwende betreten die Johannisbeeren die Sommerbühne. Die säuerlichen Früchtchen sind Symbole des Frohsinns und gedeihen bis hinauf in alpine Regionen. Wir kochen damit einen schwarzen Johannisbeersirup ein.

Schwarzer Johannisbeersirup, Glas, Flasche, Korken
Foto: Stephanie Goiser

Gut zu wissen: Der Sirup braucht 12 Stunden zum Abtropfen.

Der Sirup bleibt – an einem kühlen und dunklen Ort gelagert – ein halbes Jahr haltbar.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
2 Gläser à 500 ml15 Minuten45 Minuten
Anzeige
Zutaten
1 kgSchwarze Johannisbeeren
450 kgZucker
1 Stück(e)Bio-Zitronenschale
1/2Vanilleschote
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Johannisbeeren in einen Topf geben und mit einem Kochlöffel leicht zerstoßen.

  2. Mit 750 ml Wasser aufgießen, langsam erhitzen, 1 Minute kochen lassen, den Topf vom Herd ziehen und 10 Minuten stehen lassen.

  3. Anschließend in ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb schütten und über Nacht abtropfen lassen.

  4. Am nächsten Tag den Saft mit Zucker, Zitronenschale und Vanilleschote in einen Topf geben. Langsam erhitzen, dann 30 Minuten köcheln lassen.

  5. Zitronenschale und Vanilleschote entfernen und den kochend heißen Sirup in sterile Flaschen füllen.