Hauptspeise

Schweinshaxe mit Speckkraut und Kartoffelknödel

Wenn die Schwarte kracht, wurde die Schweinshaxe wohl nach diesem bayerischen Rezept zubereitet. Dazu Speckkraut und Kartoffelknödel und wir fühlen uns wie im Biergarten.

Schweinshaxe mit Speckkraut und Kartoffelknödel (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen3 Stunden3 Stunden
Anzeige
Zutaten für die Schweinshaxe
4kleine gesurte Schweinshaxen mit Schwarte
Salz
1große Zwiebel
2Lorbeerblätter
2Nelken
3Knoblauchzehen
1Sternanis
1 TLKümmelsamen
1 TLPfefferkörner
Zutaten für das Speckkraut
400 ggrünes Frühkraut
1Zwiebel
80 gdünne Speckscheiben
1 ELSonnenblumenöl
125 mlklare Gemüsesuppe
0.5 TLFenchelsamen
0.5 TLKümmelsamen
weißer Pfeffer
1Apfelessig
1 ELgehackte Petersilie
Zutaten für die Kartoffelknödel
800 gmehlige Kartoffeln
1 ELKartoffelstärke
2Eidotter
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Schweinshaxen unter kaltem Wasser abreiben. Einen großen Topf mit Salzwasser aufstellen. Schweinshaxen einlegen und aufkochen. Dabei den auftretenden Schaum immer wieder abschöpfen.
  2. Zwiebel halbieren, mit Lorbeer und Nelken spicken. Knoblauchzehen andrücken, mit Zwiebelhälften und den restlichen Gewürzen zu den Haxen geben. Bei moderater Hitze 1 Stunde köcheln.
  3. Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen. Auf die mittlere Schiene ein Ofengitter und darunter ein passendes Backblech zum Abtropfen schieben.
  4. Schweinshaxen aus dem Sud heben. Auf dem Gitter 1 Stunde knusprig braten, dabei öfters wenden.
  5. In der Zwischenzeit Kraut, Zwiebel und Speck in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Speck in Öl hellbraun anbraten. Kraut zugeben und kurz anrösten. Mit Suppe aufgießen, Fenchel und Kümmel zugeben und das Kraut zugedeckt weich dünsten. Mit Pfeffer, Salz und Apfelessig abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Petersilie einmischen.
  6. Für die Knödel 300 g der Kartoffeln in der Schale kochen. Noch heiß schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  7. Eine Schüssel mit einem Küchentuch auslegen. Die restlichen Kartoffeln schälen und mit einer feinen Reibe in das Tuch reiben. Die Kartoffelmasse im Tuch über der Schüssel kräftig ausdrücken. Das aufgefangene Kartoffelwasser 10 Minuten stehen lassen, dann behutsam abgießen. Die abgesetzte Kartoffelstärke mit 1 EL zusätzlicher Stärke, den Dottern, den gekochten und den rohen Kartoffeln vermischen und mit Salz abschmecken.
  8. Aus dem Teig 4 große Knödel formen. In Salzwasser unter dem Siedepunkt knapp 20 Minuten ziehen lassen.
  9. Das Fleisch der Schweinshaxen vom Knochen schneiden, mit Kraut und Knödel anrichten. Dazu reicht man frisch geriebenen Kren, Senf und Pfefferoni.

Servus entdecken