Hauptspeise

Bertas gefüllte Kartoffelknödel – oder das Geheimnis von Steyrling

Ein herzhaftes Gericht zweier Traunviertler Schulköchinnen ist manchen ihrer ehemaligen Schützlinge bis heute in bester Erinnerung, so auch Eva Zenjari, die uns das Rezept ihrer Oma geschickt hat.

gefüllte Kartoffelknödel, Besteck, Sauerkraut, Tischdecke
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten1:15 Stunden
Anzeige
Zutaten
1 kgmehlige Erdäpfel
Salz
5 ELMehl
500 gBraunschweiger (Dürre)
1 TLMajoran
2 ELfein gehackte Petersilie
Butterschmalz
Als Beilage
mild gewürztes Sauerkraut oder Blattsalat
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Erdäpfel kochen, schälen und auskühlen lassen. Das kann man auch schon am Vortag machen.

  2. Durch eine Erdäpfelpresse drücken, mit etwas Salz und dem Mehl vermischen und zu einem kompakten Teig verkneten.

  3. Die Braunschweiger schälen, klein schneiden und durch den Fleischwolf drehen. Die Masse mit Majoran und Petersilie vermischen.

  4. Nun vom Erdäpfelteig kleine Portionen abnehmen, in der Hand flach drücken und mit einem kleinen Knödel aus Braunschweigerwurst füllen. Den Teig rundherum schließen und flach zu einem Taler drücken. In heißem Butterschmalz von beiden Seiten goldgelb ausbacken.

  5. Mit Sauerkraut oder Salat servieren.