Beilage

Senfeis

Diese Eisvariation mag zuerst ungewöhnlich klingen, ist aber ein idealer Begleiter, um kalte Vorspeisen mit Fleisch zu verfeinern.

Fleischgabel, Senf, Fleisch, Teller, Petersilie
Foto: Eisenhut & Mayer

Servus-Tipp: 

  • Senfeis ist eine erfrischende Beigabe zu sommerlich leichten kalten Vorspeisen mit Fleisch, etwa einem langsam rosa geschmorten Kalbstafelspitz oder dünnen Scheiben vom Roastbeef.

  • Als Garnierung eignen sich frische Kräuter wie Kerbel und Kräuselpetersilie, aber auch Estragon und Zitronenthymian.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Portion1 Stunde1 Stunde
Anzeige
Zutaten
200 mlMilch
200 mlSchlagobers
3Eidotter
1Ei
20 gZucker
1 MesserspitzeZitronenschale (abgerieben)
120 gSenf
2 ELApfelessig
Meersalz
Pfeffer
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Milch und Obers aufkochen.

  2. Eidotter und Ei mit Zucker und Zitronenschale in einer Metallschüssel schaumig-cremig schlagen.

  3. Die Schüssel in ein kochendes Wasserbad stellen und unter ständigem Schlagen nach und nach die heiße Obersmilch angießen. Die Masse so lange schlagen, bis eine luftige Creme entstanden ist.

  4. Die Metallschüssel mit der Creme auf eine Schüssel mit Eiswürfeln stellen und kalt schlagen.

  5. Senf und Essig unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Die Masse in einer Eismaschine laut Betriebsanleitung zu einem cremigen Eis verarbeiten und mit einem Eisportionierer Kugeln formen. Das restliche Senfeis in einen passenden Behälter füllen, mit Backpapier bedecken und einfrieren.