Hauptspeise

Eierschwammerlstrudel

Beim Schallerwirt bringt Joseph Schnedlitz das Beste der Region auf den Teller. Die Eierschwammerl zählen zu den wahren Schätzen des Waldes seiner Umgebung. Er verarbeitet sie heute zu einem köstlichen Strudel.

Eierschwammerl, Strudel, Schnittlauch, Wein, Gabel, Messer, Serviette
Foto: Eisenhut & Mayer

Joseph Schnedlitz wollte immer Wirt werden, weil jedoch die Eltern den Gasthof noch weiterführen wollten, machte er als Stadtmanager und Tourismusdirektor Karriere.

Vor acht Jahren aber hat er doch noch das Wirtshaus Schallerwirt bekommen. Das führt er nun mit Leib, Seele und Liebe zur steirischen Küche weiter.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen20 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
500 gErdapfel
300 gEierschwammerl
1Zwiebel
60 gButter
5Semmeln (höchstens einen Tag alt)
2 TLSalz
Pfeffer
180 mlMilch
3 ELMehl
4Eier
1 BundPetersilie
1 PriseMuskatnuss
1 TLgehackter Petersilie
1 PriseKümmel
1gehackte Knoblauchzehe
1 TLProvence-Kräuter-Mischung
Strudelteig für 1 Backblech
Öl zum Bestreichen
Für die Sauce
300 gSauerrahm
1 TLSenf
1 Messerspitzegepressten Knoblauch
Minze oder andere frische Kräuter
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Erdäpfel kochen, schälen und noch heiß mit einem Stampfer oder einer Presse zu einem groben Püree verarbeiten. Abkühlen lassen.

  2. Das Backrohr auf 200 °C (Ober/ Unterhitze) vorheizen.

  3. Die Eierschwammerl putzen und waschen, anschließend in einer großen Pfanne mit 125 ml Wasser kurz blanchieren – die Schwammerl müssen gelb bleiben. Den austretenden Saft abgießen und die Schwammerl gut abtropfen lassen.

  4. Zwiebel fein hacken und mit Butter glasig rösten. Eierschwammerl zugeben und kurz scharf anbraten. Kurz abkühlen lassen.

  5. Die Semmeln in grobe Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  6. Milch aufkochen und über die Semmelwürfel gießen. Die Masse locker durchrühren. Erdäpfelmasse, Mehl, Eier, grob gehackte Petersilie, geriebene Muskatnuss, Rosmarin, Kümmel, fein gehackten Knoblauch und Provence-Kräuter in die Masse geben und locker durchrühren. Zuletzt die kurz gebratenen Eierschwammerl daruntermischen.

  7. Die Fülle auf den Strudelteig auftragen, mit den Händen etwas verdichten und in die gewünschte Form bringen. Den Teig einschlagen, auf das mit Öl leicht bestrichene Backblech geben und bei 200 °C ca. 30 Minuten backen.

  8. Für die Sauce Sauerrahm mit Salz, Pfeffer, Senf und etwas Knoblauch abrühren und mit frischen Kräutern garnieren.