Vorspeise

Ceviche vom Ausseer Saibling

Das Ceviche vom Ausseer Saibling servieren wir mit Süßkartoffel, Chili und jede Menge Koriander.

Süßkartoffel, Zwiebel, Mais, Fisch, Vorspeise, Servus Rezept
Foto: Mirco Taliercio

Tipp: Der Fischfond lässt sich auch leicht selbst herstellen: Für dieses Rezept ca. 300 g Fischabschnitte (Gräten, Haut und Köpfe) kalt abspülen, in einen Topf geben und mit 250 ml kaltem Wasser übergießen. Bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen, dann fein abseihen und auskühlen lassen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen40 Minuten1 Stunde
Anzeige
Für die Marinade
200 mlFischfond aus dem Glas
0.5würfelig geschnittene rote Zwiebel
5 ggeschälter, geriebener Ingwer
Saft von 4 Limetten
1 PriseSalz
1 TLStaubzucker
1Chilischote
Zutaten
1Süßkartoffel (ca. 200 g)
30 gSonnenblumenöl
1 PriseSalz
400 gSaiblingsfilets (ohne Haut)
30 gKorianderblätter
0.5rote Zwiebel in Streifen
50 gMais
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für die Marinade Fischfond, Zwiebel, Ingwer, Limettensaft, Salz, Staubzucker und Chili mit dem Stabmixer 30 Sekunden mixen, danach 5 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb in eine Schüssel seihen.

  2. Die geschälte Süßkartoffel in grobe Würfel schneiden und in Salzwasser ca. 20 Minuten weichkochen. Wasser abschütten, Sonnenblumenöl und eine Prise Salz zugeben und mit dem Schneebesen zu einem Püree vermengen.

  3. Den Saibling in 1 cm große Würfel schneiden und mit dem frisch geschnittenen Koriander, den Zwiebelstreifen und dem Mais in die Marinade geben. Alles möglichst locker miteinander vermengen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Der Fisch wird durch die Säure der Limette leicht gegart und bekommt da durch eine leicht milchige Oberfläche und eine bissfeste Konsistenz.

  4. Zum Schluss einen Esslöffel Süßkartoffelpüree in einen tiefen Teller geben und den Fischsalat mit reichlich Marinade, den Zwiebeln und dem Mais darauf anrichten.

Servus entdecken