Biene, Blüte, Blume, Anflug, Bienen helfen
Foto: J. Williams / Unsplash

Gemeinsam Lebensräume für Bienen schaffen & schützen

In den nächsten fünf Jahren sollen mit dem Projekt „BioBienenApfel“ in Österreich bis zu 1.200 Hektar neue Blumenwiesen wachsen und erblühen, um Lebensraum für eine Milliarde Bienen zu schaffen. Und das Beste: Wir alle können dabei helfen.

Es ist scheinbar ein unauffälliges Tun, wenn die Bienen im Frühjahr und im Sommer ausschwärmen und ihren Rüssel geschäftig und ohne Pausen in die Kelche der Blumen stecken, um den süßen Nektar herauszusaugen. Wer nicht genau darauf achtet, kann die kleinen Brummer leicht übersehen. Es sei denn, man kommt an einem Baum vorbei, der in voller Blüte steht. Dann ist das Summkonzert hunderter Bienen nicht zu überhören.

Biene, Pollen, Nektar, Blüte, Bestäubung
Foto: Zac Durant / Unsplash
So klein und so wichtig: Die Biene transportiert mit ihren Härchen die Pollen von Blüte zu Blüte.

Erhalter unseres Ökosystems

Aber die Futteraufnahme der pelzigen schwarz-gelben Insekten ist längst nicht nur eine köstliche Mahlzeit. Inzwischen wissen wir, dass wir rund 80 Prozent unserer Ernte von heimischen Obst- und Gemüsesorten der Arbeit (dem Bestäuben) der Bienen verdanken. Sie gelten als Heldinnen der Natur, halten das Ökosystem aufrecht und zählen daher zu den wichtigsten Lebewesen der Welt. Denn durch die Pollen, die bei der Landung auf der Blüte an ihrem Haarkleid hängen bleiben, übertragen sie sie quasi im Vorbeifliegen auf die Narbe der nächsten Blüte und sichern so deren Fortbestand.

Wenn wir die Zukunft ‚enkerl-tauglich‘ machen wollen, müssen wir lernen, mit den vorhandenen Ressourcen verantwortungsvoller umzugehen.
Manfred Hohensinner, Projekt-Gründer

Bedrohung und Hilfe

Leider gibt es aufgrund von industrieller Landwirtschaft, Monokulturen und dem Einsatz von Pestiziden immer weniger Blütenpflanzen – für die Bienen eine echte Bedrohung. Aus diesem Grund hat Manfred Hohensinner, Eigentümer der Frutura Unternehmensgruppe, das Projekt „BioBienenApfel“ ins Leben gerufen. Seine Motivation: „Der Schutz der Bienen steht beispielhaft für das notwendige Umdenken in unserer Gesellschaft. Wenn wir die Zukunft ‚enkerl-tauglich‘ machen wollen, müssen wir lernen, mit den vorhandenen Ressourcen verantwortungsvoller umzugehen.“

Das Projekt

Aber wie können wir Menschen den Bienen helfen? Jede Österreicherin und jeder Österreicher kann sich unter www.biobienenapfel.at kostenlos ein Päckchen Blumensamen bestellen und damit die Welt für die Bienen ein bisschen besser machen. Man braucht dafür keinen Garten, es genügt auch ein Balkon oder eine Fensterbank. Einfach etwas Erde in einen Blumentopf füllen, die Samen anpflanzen und sich freuen, wenn die Bienen die Blüten mit vollen Taschen wieder verlassen. Dass jede einzelne Biene wichtig ist, zeigt dieses Beispiel: Eine Biene besucht pro Sammelflug etwa 100 Blüten. Das macht bei zehn Flügen jeden Tag 1.000 Blüten. Die ganz Fleißigen schaffen sogar 40 Flüge pro Tag. Und genau deshalb lohnt es sich – auch in bebauten Gebieten – an möglichst vielen Orten Blumen als Nahrung zu pflanzen. Gefunden werden sie durch ihren süßen Duft in jedem Fall.

Viel bewegen

Um auch große Flächen in Blumenwiesen umzugestalten, gibt es bereits zahlreiche öffentliche Initiativen wie z.B. von Schulen, Altenheimen, Behindertenwerkstätten, Gemeinden oder Vereinen, die das Projekt „BioBienenApfel“ unterstützen wollen und dabei selbst mit kostenlosem Saatgut für großflächige Blumenwiesen unterstützt werden. Auch für engagierte Bio-Apfelbauern gibt es kostenloses Saatgut, um im Herbst perfekte BioBienenÄpfel ernten zu können.

Botschafter der Bienen

Um die Menschen zum Mitmachen zu inspirieren und beim Erhalt eines gesunden Ökosystems mitzuwirken, konnten Personen des öffentlichen Lebens wie Dominic Thiem, Sebastian Vettel, Lizz Görgl, Charlott Cordes, Franco Foda und Marco Rossi als „Bienen-Botschafter“ gewonnen werden.

Abo
Abo mit Fressnapf-Gutschein
  • Ideal für Tierliebhaber

  • 12 Ausgaben Servus in Stadt & Land

  • + € 15 Gutschein von Fressnapf als Willkommensgeschenk

  • nur € 49,90 - das sind über € 20 Ersparnis

Jetzt Prämie sichern!

Servus entdecken