Hauptspeise

Gegrilltes Gemüse mit Blütenbutter

Die selbst gemachte Blütenbutter ist nicht nur hübsch anzusehen, sie schmeckt auch richtig gut. Wir haben unsere Mischung aus duftenden Veilchen, scharfer Kapuzinerkresse, nussigen Gänseblümchen und bittersüßer Ringelblume kredenzt.

Gegrilltes Gemüse, Blütenbutter, Zange, Schale, Paprika, Zucchini
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten45 Minuten
Anzeige
Für die Blütenbutter
200 gzimmerwarme Butter
1Jungzwiebel
5 ELgetrocknete Blüten (Veilchen, Kapuzinerkresse, Gänseblümchen, Ringelblume) und Brennnesseltriebe
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
Salz, Pfeffer
Für das Gemüse
1 kgGemüse (Karotten, Pastinaken, Paprika, Melanzani, Zucchini, Fenchel)
50 mlOlivenöl
Salz
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Butter mit dem Handmixer in einer tiefen Schüssel so lange luftig aufschlagen, bis sie schneeweiß ist.

  2. Jungzwiebel fein schneiden und mit 2 EL Blüten, Zitronenschale, Salz und Pfeffer unter die Butter rühren.

  3. Butter auf einen Bogen Backpapier geben und zu einer Rolle formen. Die Butterrolle auf dem Papier mit den restlichen Blüten und Trieben bestreuen und eng einwickeln. Blütenbutter mindestens 1 Stunde im Tiefkühler frieren.

  4. Karotten und Pastinaken schälen und in Salzwasser knackig kochen. Paprika, Melanzani, Zucchini und Fenchel der Länge nach in Scheiben schneiden oder vierteln. Kleine Paprikaschoten ganz lassen.

  5. Gemüse mit Olivenöl bestreichen, leicht salzen und auf einem Grillgitter verteilen. Das Gemüse bei mittlerer Hitze grillen. Fenchel und Melanzani brauchen etwas länger, um gar zu werden.

  6. Das gegrillte Gemüse auf großen Tellern oder einer Platte anrichten und mit der in Scheiben geschnittenen Blütenbutter servieren.