Hauptspeise

Rahmrindschnitzel

René Freund verrät uns das Rezept seiner Großmutter für ihr unvergessliches Rahmrindschnitzel mit Bandnudeln und viel Saft.

Bandnudeln, Rindschnitzel, Saft, Salat, Besteck, Teller, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Das Rezept-Geheimnis von René Freunds Oma besteht unter anderem darin, das es sich beim Fleisch um einen schön marmorierten Rostbraten handelt, der lässt das Schnitzel butterweich werden.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen20 Minuten2:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
4-8 Scheibe(n)Rostbraten oder Rindschnitzel
Salz, Pfeffer
1-2 ELgriffiges Mehl
1 ELEstragonsenf
2 ELButterschmalz
2eingelegte Sardellen
500 mlklare Rindsuppe
1 PriseMuskatnuss
250 mlSauerrahm
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Fleischscheiben am Rand leicht einschneiden, vorsichtig klopfen. Auf einer Seite salzen, pfeffern, mit Mehl stäuben. Auf der anderen Seite mit Senf bestreichen.

  2. Fleisch in Butterschmalz beidseitig etwa 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Die klein geschnittenen Sardellen mitbraten. Mit der Suppe ablöschen und bedecken. Mit einer Prise geriebener Muskatnuss würzen.

  3. Bei leicht geöffnetem Deckel und kleiner Hitze etwa 2 Stunden dünsten lassen. Eventuell etwas Suppe nachgießen.

  4. Danach Fleisch warm stellen, die Sauce abschmecken und den Sauerrahm unterrühren. Fleisch wieder hinzufügen und noch ein paar Minuten rasten lassen. Dazu gibt es Bandnudeln und grünen Salat.