Hauptspeise

Faschierter Braten im Speckmantel

Ein Mantel aus knusprigem Speck gibt unserem Faschierten Braten noch mehr Geschmack und wie man ihn richtig flechtet, zeigen wir auch gleich her.

Faschierter Braten im Speckmantel, Faschierter Braten, Faschiertes, Braten, Speckmantel, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten1:15 Stunden
Anzeige
Zutaten
2Zwiebeln
2Knoblauchzehen
800 ggemischtes Faschiertes
1 ELgehackte Petersilie
1 TLgetrockneter Majoran
je eine Prise Paprika und Curry
1 TLDijonsenf
1Ei
Salz, Pfeffer
30–40hauchdünne Räucherspeckscheiben
1 ELSonnenblumenöl
Anzeige
Anzeige

Zubereitung Faschiertes

  1. Zwiebeln und Knoblauch möglichst fein hacken, mit Faschiertem, Kräutern, Paprika, Curry, Senf und Ei verkneten und kräftig abschmecken. Aus der Masse einen länglichen Braten mit 10–12 cm Durchmesser formen und kalt stellen.

Zubereitung Speckmantel

  1. Einen Bogen Backpapier auf eine Arbeitsfläche legen und diagonal eng anliegend mit einer Reihe Speckscheiben belegen. Die Scheiben an den Rändern zuschneiden, sodass eine rechteckige Fläche entsteht.

  2. Die nächsten Speckscheiben wie bei einem Flechtgewebe eng anliegend über und unter die zuvor ausgelegten Speckscheiben durchfädeln.

  3. Die nächste Reihe Speckscheiben wie in Bild 1 direkt an die obere Reihe anlegen und wieder, wie in Bild 2, mit Speckscheiben verflechten.

  4. Weiterflechten, bis das Backpapier belegt ist. Es sollte ein Rechteck entstehen, das etwas breiter ist als der Braten und etwa eine Länge von 30–35 cm hat.

  5. Den Braten am Rand auf das Speckgitter setzen.

  6. Den Braten mithilfe des Backpapiers in die Speckscheiben einwickeln. Die Naht sollte sich am Ende genau unter dem Braten befinden.

Zubereitung Faschierter Braten

  1. Das Backrohr auf 220 °C Umluft vorheizen.Den Braten in eine gefettete Form legen und in den Ofen schieben. Die Temperatur auf 180 °C senken und 40–45 Minuten braten.