Kekse & Plätzchen

Gefüllte Lebkuchenherzen

Wenn ein beinahe feierliches Aroma aus der Küche strömt, dann ist die Zeit des Lebkuchens gekommen – mit seinen Gewürzen aus aller Herren Länder.

Gefüllte Lebkuchenherzen, Mandeln, kandierte Kirschen, Punsch
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
30 Stück1:15 Stunden1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
30 gKristallzucker
500 gHonig
40 mlWasser
350 gRoggenmehl
250 gglattes Mehl
10 gHirschhornsalz
10 gPottasche (Kalziumkarbonat)
2Eidotter
1Ei
1 Pkg.Vanillezucker
10 gZimtpulver
25 gLebkuchengewürz
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
Zutaten für die Fülle
100 gRibiselmarmelade
100 ggetrocknete und klein geschnittene Feigen
100 ggetrocknete und klein geschnittene Datteln
Zutaten zum Verzieren
2Eidotter zum Bestreichen
30 mlMilch zum Bepinseln
geschälte Mandeln oder kandierte Kirschen zum Belegen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zucker mit Honig und Wasser erwärmen. 250 g vom Roggenmehl und das glatte Mehl in eine Schüssel geben, das Zuckerwasser zugießen und verkneten. Dann nacheinander Hirschhornsalz und Pottasche in den Teig einarbeiten.

  2. Eidotter, Ei, Vanillezucker, Zimt, Lebkuchengewürz und abgeriebene Zitronenschale miteinander schaumig schlagen und in den Vorteig einrühren. Dann das restliche Roggenmehl zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und etwa 12 Stunden lang im Kühlschrank rasten lassen.

  3. Backrohr auf 160 °C vorheizen.

  4. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen.

  5. Ribiselmarmelade glatt rühren und mit den Feigen und Datteln vermischen.

  6. Mit einem herzförmigen Ausstecher etwa 7 cm große Herzen ausstechen. Die Hälfte davon mit Eidotter bestreichen und jeweils 1 EL der Fruchtfülle darauf verteilen. Dann jeweils mit einem zweiten Herz belegen und die Ränder gut zusammendrücken. Mit Milch einstreichen und mit geschälten Mandeln oder kandierten Kirschen belegen.

  7. Im Backrohr bei 160 °C etwa 15 Minuten lang auf der mittleren Schiene backen.