Rezept

Gefüllter Lebkuchen

Wenn der Duft von Lebkuchen in der Luft liegt, dann kann Weihnachten nicht mehr weit sein. Und ist er auch noch mit getrockneten Früchten und Schokolade gefüllt, macht unser Herz Luftsprünge.

Gefüllter Lebkuchen (Foto: Peter M. Mayr)
Foto: Peter M. Mayr

Ein Rezept aus der Steiermark.

Für ca. 40 Stück

Anzeige
ZubereitungszeitGesamtzeit
4 Stunden4 Stunden
Anzeige
Zutaten
480 gMehl
300 gHonig
150 gKristallzucker
150 ggeriebene Mandeln
120 gfein gehackte Aranzini
1Ei
1Eidotter
2 ELÖl
abgeriebene Zitronenschale
1 TLLebkuchengewürz
1 TLVanillezucker
1 TLBackpulver
Salz
Zutaten für die Fülle
250 gFrüchtemischung aus gehackten Aranzini, Zitronat, Schokostücken, Rosinen und Walnüssen
2 ELpassierte Ribiselmarmelade
Milch zum Bestreichen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Honig, Öl, Kristallzucker, Lebkuchengewürz, Zitronenschale und Vanillezucker unter ständigem Rühren aufkochen und anschließend abkühlen lassen
  2. Mehl und Backpulver gut vermischen. Die Honigmischung, Ei, Eidotter, geriebenen Mandeln, Salz und gehackte Aranzini zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In ein Wachstuch wickeln und mindestens 1 Stunde lang im Kühlschrank rasten lassen.
  3. Den Honigteig ca. 1 cm dick auf einem Bogen Backpapier zu einem 60 x 40 cm großen Rechteck ausrollen und mit der langen Seite zur Tischkante auflegen. Mit Ribiselmarmelade bestreichen und die Früchtemischung 1 cm dick darauf verteilen. Den Lebkuchenteig auf den schmalen Seiten 2 cm über die Füllung einschlagen und vom Tisch weg einrollen.
  4. Die Lebkuchenrolle in Backpapier wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  5. Das Backrohr auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  6. Die Teigrolle in fingerdicke Scheiben schneiden, auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und mit Milch bestreichen. Etwa 25 Minuten lang backen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Servus entdecken