Beilage

Gemüsestroh und frittierte Kräuter

Sieht aus wie Stroh, schmeckt jedoch als stünde man direkt im Gemüsegarten. Egal zu welchem Gericht, das Gemüsestroh sieht einfach überall super aus.

Gemüsestroh, frittierte Kräuter, Fett, Rüben, Kräuter, Topf, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Gemüse und Kräuter werden hier glasig im Fett frittiert.  

Servus-Tipp:

  • Gemüsestroh und frittierte Kräuter passen wunderbar zu gebratenem Fisch, Fleisch und Geflügel, zu cremigen Suppen, auf Salate. Sie sind einfach eine attraktive Garnitur.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen25 Minuten35 Minuten
Anzeige
Zutaten
1lange rote Rübe
1Gelbe Rübe
1Karotte
1Petersilwurzel
1 Stück(e)grüner Lauch, ca. 12 cm lang
4 Zweig(e)glatte Petersilie
4 Zweig(e)Basilikum
300 mlKokosfett
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Gemüse dünn schälen und in ca. zehn cm lange, sehr feine Streifen schneiden.

  2. Das Frittieröl in einem kleinen, tiefen Topf auf 170 bis 180 °C erhitzen.

  3. Die Gemüsestreifen portionsweise gold-gelb frittieren. Mit einem Siebschöpfer herausheben und auf Küchenpapier legen. Das Gemüse sollte trocken und leicht wie Stroh sein.

  4. Die Kräuterzweige bei Bedarf trocken schütteln und mit Küchenpapier abtupfen.

  5. Da die Kräuter beim ersten Kontakt mit dem heißen Fett sehr stark spritzen, unbedingt eine Armlänge Abstand vom Topf halten. Die Kräuterzweige einzeln frittieren, sobald die Blätter glasig-durchsichtig sind, aus dem Fett heben und auf Küchenpapier entfetten.