Beilage

Gemüse aus der Glut mit Kräuterdip

Auch Gemüse lässt sich perfekt am Grill zubereiten. Erdäpfel und Rote Rüben werden in Folie über der Glut weich und saftig und behalten dabei ihre Nährstoffe.

Gemüse, gegrilltes Gemüse, Erdäpfel, Knoblauch, Knoblauchknollen, Zwiebel, Rüben, Chioggia-Rüben, weiße Rüben, Kräuter, Brot, Karotten, Holztisch, Schüssel, Olivenöl
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen10 Minuten1:10 Stunden
Anzeige
Für das Gemüse
je 1 BundGartenkräuter (z.B. Petersilie, Liebstöckl, Borretsch und Melisse)
1Rolle Alufolie
2-3 ELgrobes Meersalz
2 Handvollmittelgroße Erdäpfel (Ditta, Violetta, Laura oder Kipfler)
1 Bundkleine Rote Rüben
je 1 BundChioggia-Rüben und weiße Rüben
1 Bundmittelgroße Zwiebeln
2große junge Knoblauchknollen
Für den Kräuterdip
250 gSauerrahm
250 gNaturjoghurt
2 ELLeinöl
1 TLHonig
1 TLgemahlener Kümmel
1 TLgemahlene Fenchelsamen
2-3 ELgehackte Kräuter und Blüten (Petersilie, Kerbel, Borretsch, Kleeblüten, Melisse)
Salz, Pfeffer
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Gartenkräuter mit den Stielen grob zupfen. Die Alufolie in passende Rechtecke schneiden und mit Kräutern und Salz belegen.

  2. Das Gemüse sauber reinigen und die Schale mit einem Holzspieß mehrmals einstechen.

  3. Das Gemüse sorgfältig in Alufolie einwickeln und in der Grillglut verteilen. Ungefähr 45–60 Minuten garen, dabei immer wieder mit einer Zange wenden, ohne dabei die Folie zu beschädigen.

  4. Für den Dip alle Zutaten glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Das Gemüse aus der Glut fischen und die Folien behutsam öffnen, da heißer Dampf entweichen kann. Das Gemüse schälen oder halbieren und mit dem Kräuterdip auslöffeln.

Servus entdecken