Nachspeise

Schmarrn vom weißen Gailtaler Landmais

Ein flaumiges Dessert, für das man sich beim Essen unbedingt ein Eckerl im Magen reservieren sollte.

Schmarrn vom weißen Gailtaler Landmais (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen1 Stunde1 Stunde
Anzeige
Zutaten
50 gButter
Vanillezucker
1 PriseSalz
3 ELKristallzucker
50 gGrieß vom weißen Gailtaler Landmais
4Eier
Butterschmalz zum Backen
Staubzucker
saisonal Zwetschken- oder Marillenröster oder Rhabarberkompott
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. 250 ml Wasser mit Butter, Vanillezucker, Salz und 1 EL Kristallzucker aufkochen lassen.
  2. Landmais einrühren, aufkochen und zugedeckt am Herdrand ca. 10 Minuten quellen lassen.
  3. 3 Dotter und 1 Ei unter die Masse rühren. Überkühlen lassen.
  4. Die 3 Eiklar zu Schnee schlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen und unter die Maismasse heben.
  5. In einer Pfanne 2–3 cm hoch Butterschmalz zerlassen, die Masse einfüllen und im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.
  6. Herausnehmen, überzuckern und mit dem Löffel Nockerln abstechen. Mit Kompott servieren.

Servus entdecken