Vorspeise

Kalter Wildschweinbraten

Dieser Braten schmeckt gleich zweimal köstlich. Warm mit Erdäpfelknödel ist der Wildschweinbraten ein Klassiker und kalt aufgeschnitten ein Genuss zur Brettljause.

Kalter Wildschweinbraten (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Menge
4 Portionen
Zutaten
1 kgWildschweinrücken vom Frischling
Salz
Pfeffer
2Zwiebeln
1Petersilienwurzel
100 gKnollensellerie
2 ELÖl
200 mlRotwein
5Wacholderbeeren
1 TLPfefferkörner
Zubereitung
  1. Am Tag vor dem Genuss der kalten Jause das Fleisch mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und gemahlenem Pfeffer einreiben.
  2. Geschälte Zwiebel und geputzte Petersilienwurzel kleinwürfelig schneiden.
  3. Bräter erhitzen, Öl zugeben und heiß werden lassen. Fleisch darin auf allen Seiten kurz und kräftig anbraten. Zwiebel und Gemüse zugeben, gut anrösten. Mit Rotwein ablöschen und kurz aufwallen lassen. Wacholderbeeren und Pfefferkörner leicht andrücken und in den Bräter geben.
  4. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C etwa 40 Minuten braten. Dabei immer wieder mit dem eigenen Saft übergießen.
  5. Die Hälfte des Bratens am Abend mit Erdäpfelknödeln und Rotkraut servieren. Die andere Hälfte in Alufolie wickeln und über Nacht kühl rasten lassen.
  6. Vor dem Servieren in dünne Scheiben schneiden und mit Radieschen oder eingelegten Gurken garnieren.

Servus entdecken