Vorspeise

Gebratenes Garten-Gemüse mit Kräutern

Glück hat, wer Gemüse im eigenen Garten anbauen kann, denn frisch Geerntetes schmeckt immer am besten. Wir legen das Gebratene Garten-Gemüse auf geröstetes Brot und trinken dazu ein Glas Welschriesling.

Zwiebel, Radieschen, Zucchini, Weißbrot, Teller, Tomate, Paradeiser
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten20 Minuten
Anzeige
Zutaten
100 gZucchini
60 ggemischte Kirschparadeiser
8Radieschen
8Jungzwiebelköpfe
4 ELOlivenöl
0,5 TLzerriebene Fenchelsamen
1gepresste Knoblauchzehe
3 ELRotweinessig
Salz und Pfeffer
1 HandvollGartenkräuter (Petersilie, Melisse, Liebstöckl, Basilikum)
1 TLgehackte Salzkapern
geröstetes Weißbrot
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zucchini waschen und in daumengroße Stücke schneiden. Fenchel putzen und in Streifen schneiden. Paradeiser waschen und halbieren. Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Jungzwiebeln putzen.

  2. Radieschen und Jungzwiebeln in Olivenöl mit Fenchelsamen scharf anbraten. Zucchini und Knoblauch zugeben und 3 Minuten mitdünsten. Paradeiser einmischen und kurz mitschmoren. Mit Essig, Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss Kräuter und Kapern untermischen und mit warmen gerösteten Brotscheiben servieren.