Vorspeise

Zitronenhuhn auf Safranfenchel

Dürfen wir vorstellen? Diese raffinierte Vorspeise setzt sich aus weich geschmortem Fenchel und zarter Hühnerbrust zusammen. Beides mit feiner Zitrusnote – das schmeckt.

Zitronenhuhn (BIld: Eisenhut & Mayer)
Foto: BIld: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen45 Minuten45 Minuten
Anzeige
Zutaten
1kleine Hühnerbrust
Salz
Pfeffer
1 ELZitronenmarmelade
1Petersilienblätter
6 ELOlivenöl
1Safranfäden
Saft von einer halben Orange
1Fenchelknolle
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 100 °C Umluft vorheizen und eine Abtropfform unter das Gitter stellen.
  2. Die Hühnerbrust der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und behutsam flach klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronenmarmelade dünn bestreichen, mit Petersilie belegen und einrollen. Mit Holzspießen fixieren und  in 1 EL Olivenöl scharf anbraten. Im Ofen auf dem Gitter gar ziehen lassen.
  3. Die Safranfäden in Orangensaft einweichen.
  4. Die Fenchelknolle längs in 3–4 mm dicke Scheiben schneiden, die vom Strunk zusammengehalten werden. In Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 25–30 Minuten goldbraun braten. Mit Safranorangensaft ablöschen und auf kleinen Tellern anrichten. Das Zitronenhuhn daraufsetzen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und warm servieren.

Servus entdecken