Hauptspeise

Kaskrapfn

Die kleinen Krapfn sehen aus wie Kärntner Kasnudeln, aber nach dem Füllen mit einer Graukäsemischung und fachmännischen krendeln werden sie in der Spiessalm nicht gekocht, sondern in Butterschmalz gebacken. Serviert mit Krautsalat, ein wahres Gedicht.

Krautsalat, Weißwein, Weinglas, Gabel, Teller, Kaskrapfn
Foto: Eisenhut & Mayer

Bei Robert und Marianne Lanner werden die meisten Zutaten für die Gerichte in der Spiessalm am heimischen Bauernhof produziert und frisch verarbeitet.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen50 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
250 gRoggenmehl
250 gWeizenmehl
40 gButter
0,5 TLSalz
220 mlkochendes Wasser
Für die Fülle
200 gGraukäse
200 gTopfen
200 ggekochte und geschälte Erdäpfel
Salz und Pfeffer
Zutaten
Butterschmalz zum Backen
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Beide Mehlsorten, Butter, Salz und Wasser zu einem glatten Teig verkneten und im Kühlschrank 30 Minuten rasten lassen.

  2. Graukäse, Topfen und Erdäpfel mit einer Gabel zerdrücken und miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Den Teig zu dünnen Flecken von 8 cm Durchmesser ausrollen. Die Fülle auf die Flecken verteilen und die Ränder mit Wasser befeuchten. Die Flecken zusammenklappen und die Ränder festdrücken oder krendelnd verschließen.

  4. Die Krapfn in Butterschmalz auf beiden Seiten goldbraun ausbacken und mit warmem Krautsalat servieren.