Nachspeise

Kletzennudl mit Grantnschleck

Die Daberer-Schwestern aus dem Gailtal wissen ganz genau wie man köstliche Kletzennudeln zubereitet. Ihr Rezept und ihre Tricks verraten sie uns hier.

Kletzennudeln, Grantenschleck, Marmelade, Kärntner Spezialität, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Philipp Schönauer

Besuchen Sie den Landgasthof Grünwald und lassen Sie sich dort die süßen Kletzennudeln servieren.

Tipps vom Profi:

  1. Man kann die Kletzen auch über Nacht einweichen und dann im Einweichwasser ca. 20 Minuten weich kochen.

  2. Den Teig gut kneten, bei Zimmertemperatur rasten lassen. Wie meine Oma gebe ich kein Ei hinein, so geht er sehr gut zum Krendeln.

  3. Statt Bröseltopfen geht auch normaler ausgepresster Topfen. Nicht aufs Salz vergessen!

  4. Beim Krendeln einfach Zentimeter für Zentimeter mit bemehltem Daumen zusammendrücken und einklappen, damit es wie eingedreht aussieht.

  5. Im Gailtal trinken wir dazu ein Glas frische Milch.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1:10 Stunden2 Stunden
Anzeige
Zutaten
1 kgKletzen (Dörrbirnen)
500 gglattes Mehl
Salz
3 ELÖl
750 gBröseltopfen
75 gErdbeermarmelade
0.5 TLZimt
Für den Grantnschleck
150 gTopfen
150 mlsüßer Rahm/Schlagobers
2 ELPreiselbeermarmelade (Grantnmarmelade)
Außerdem
200 gButter
evtl. geröstete Brösel
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Kletzen im Ganzen ca. 40 Minuten weich kochen und auskühlen lassen.

  2. Mehl mit 250 ml Wasser, einer Prise Salz und Öl zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Mindestens 30 Minuten rasten lassen.

  3. Stiele und Putzen der Kletzen entfernen und das Fruchtfleisch faschieren. Mit Topfen, Marmelade, Zimt und einer Prise Salz gut vermischen.

  4. Teig dünn auswalken und handtellergroße Kreise ausstechen. Die Fülle portionsweise daraufgeben, zuklappen, den Rand gut andrücken und etwas hochziehen. Nun zum Krendeln die Nudl mit der Rundung nach oben halten und mit Daumen und Zeigefinger von einer Ecke beginnend immer wieder ein Stück vom Rand umklappen. Im Halbkreis weiterarbeiten. Die fertigen Nudl gut bemehlt auf ein Brett legen.

  5. In sanft kochendem Salzwasser für ca. 6 Minuten ziehen lassen.

  6. Die Butter langsam schmelzen und leicht bräunen lassen.

  7. Für den Grantnschleck Topfen und süßen Rahm zusammen mit einem Mixer aufschlagen und zum Schluss die Preiselbeeren unterheben.

  8. Die Kletzennudl mit einem Lochschöpfer aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und mit geklärter brauner Butter, Grantnschleck und Bröseln anrichten. Ingeborg: Im Gailtal trinken wir dazu ein Glas frische Milch.

Servus entdecken