Nachspeise

Lebkuchen-Halbgefrorenes mit Honignüssen

Ein weihnachtlicheres Parfait kann man fast nicht zaubern: kandierte Früchte, Lebkuchengewürz, allerlei Nüsse und Honig sorgen für ein herausragendes Lebkuchen-Halbgefrorenes.

Lebkuchen-Halbgefrorenes mit Honignüssen, Parfait, Teller, Kaffeetasse, Besteck, kandierte Früchte
Foto: Eisenhut & Mayer

Gut zu Wissen:

  • Der Zeitaufwand für die Zubereitung beträgt 40 Minuten, jedoch sollte eine Nacht zum Kühlen mit einberechnet werden.

  • Zur Rose abziehen bedeutet, eine Masse mit Dotter cremig zu rühren, bis sie bindet. Sie darf dabei nicht kochen, sonst entsteht eine Eierspeise. Der Name für den Küchenfachbegriff entstand, weil die ideale Creme rosenartige Falten wirft, wenn man einen Schneebesen langsam aus ihr herauszieht.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
6 Portionen20 Minuten40 Minuten
Anzeige
Für das Parfait
40 mlRum
100 gkandierte Früchte, gemischt
50 gkandierte Kirschen
170 mlMilch
4Eidotter
70 gKristallzucker
1 TLLebkuchengewürz
350 mlhalb geschlagenes Obers
Außerdem
50 gHaselnüsse
50 gMandeln
50 gWalnüsse
100 gHonig
Saft einer Orange
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Rum mit kandierten Früchten und Kirschen vermischen und 2 Stunden lang ziehen lassen.

  2. Milch in einem Topf aufkochen. Eidotter mit Kristallzucker in einer Schüssel verrühren und die nicht mehr ganz heiße Milch langsam einlaufen lassen. Wieder zurück in den Topf gießen, dann mit einem Gummispatel die Masse (bei 75 °C) zur Rose abziehen. Achtung: auf keinen Fall aufkochen!

  3. Die Masse durch ein Sieb gießen. Lebkuchengewürz und Früchte zugeben und kalt rühren. Schlagobers unterheben und in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Kastenform füllen. Über Nacht in den Tiefkühler stellen.

  4. Für die Honignüsse alle Nüsse im Backrohr bei 180 °C etwa 10 Minuten rösten. Dann grob hacken. In einem Topf Honig mit Orangensaft leicht einkochen lassen und zum Schluss die Nüsse unterrühren. Lebkuchen-Halbgefrorenes in Scheiben schneiden und die Honignüsse darauf verteilen.