Nachspeise

Rosmarineis mit marinierten Himbeeren

Schon einmal Eis mit Rosmaringeschmack probiert? Es lohnt sich!

Rosmarineis, Himbeeren, Rosmarin, Eis, Vanilleeis, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde1 Stunde
Anzeige
Zutaten für das Eis
250 mlMilch
250 mlObers
1 ELOlivenöl
170 gFeinkristallzucker
2Rosmarinzweige
3Eidotter
2Eier
1Salz
Zutaten für die Himbeeren
500 gHimbeeren
2 TLStaubzucker
2 TLOrangenlikör
Für die Garnitur
4Rosmarinzweige und Kristallzucker für die Garnitur
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Milch, Obers, Olivenöl und die Hälfte des Zuckers in einem Topf aufkochen. Rosmarinzweige einlegen und bei kleiner Hitze leise köcheln lassen.
  2. Eidotter, Eier, restlichen Zucker und Salz in eine Metallschüssel geben und mit dem Handmixer schaumig rühren. Dann in ein kochendes Wasserbad stellen.
  3. Die Rosmarinzweige aus der Obersmilch entfernen und diese unter kräftigem Rühren nach und nach zur Eiermasse gießen. So lange schlagen, bis eine schaumig-cremige Konsistenz entsteht. Dann die Rosmarincreme auf einem Gefäß mit Eiswürfeln mit einem Schneebesen kalt rühren.
  4. Die Rosmarincreme in einer Eismaschine zu einem cremigen Eis rühren.
  5. Die Himbeeren mit Staubzucker und Orangenlikör marinieren. In gekühlten Schälchen verteilen und jeweils 1 Löffel Rosmarineis daraufsetzen. Für die Garnitur die Rosmarinzweige etwas befeuchten, in Kristallzucker wälzen und dazu anrichten.
Anzeige

Tipp: Das restliche Eis in ein passendes Gefäß umfüllen, mit Butterbrotpapier abdecken und einfrieren.

Servus entdecken