Nachspeise

Honig-Thymian-Eis mit marinierten Feigen

Ein wenig Sehnsucht nach warmen Sonnentagen weckt unser erfrischendes Dessert – nach jener Sonne, die das zur aromatischen Vollreife gebracht hat, was wir nun genießen dürfen: süße Feigen, ätherische Orangenaromen und kräftig duftenden Thymian.

Eis, Feige, Mandelsplitter, Kaffee, Nachspeise, Servus Rezept
Foto: Ingo Eisenhut

Den Rahmen bildet noch einmal der alles umschmeichelnde Seim der Bienen. Honig gut, alles gut. Oder doch noch nicht ganz? Besonders raffinierte Kenner kippen sich nach dem Mahl noch einen winzig kleinen Tresterbrand in den kleinen Schwarzen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
8 Portionen40 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
250 mlMilch
250 mlObers
130 gHonig
6 Zweig(e)Zitronenthymian
4Eidotter
1Ei
1feine Prise Salz
Für die marinierten Feigen
Saft von 4 Orangen
3 ELRohrzucker
2 TLechter Vanillezucker
1kleines Stück Zimtrinde
8Feigen
2 ELMandelblättchen, geröstet
Thymian zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Milch, Obers, Honig und Thymian erhitzen und 10 Minuten ziehen lassen.

  2. Eidotter und Ei über Wasserdampf mit dem Handmixer schaumig aufschlagen. Thymian-Honig-Milch durch ein Sieb passieren und nach und nach in die Eiercreme gießen. Eine Prise Salz zufügen und über Dampf mit dem Handmixer cremig schlagen.

  3. Die Schüssel mit der Eismasse in eine größere Schüssel mit Eiswürfeln stellen und kalt rühren. In eine Auflaufform gießen und im Gefrierfach unter gelegentlichem Rühren tiefkühlen.

  4. Orangensaft mit Zucker, Vanillezucker und Zimtrinde in einem Topf erhitzen und zu einem Sirup reduzieren. Zimt entfernen.

  5. Feigen schön einschneiden und auf Teller setzen. Mit Orangensirup beträufeln und mit Mandelblättchen bestreuen. Je eine Nocke Eis neben die Feige setzen und mit Thymian garnieren.