Kräutersorbet auf Erdbeermus

Damit das Sorbet kein Eisblock wird, heißt es geduldig und pünktlich rühren. Nur so bekommt es nämlich die feinkörnig-cremige Konsistenz.
Kräutersorbet (BIld: EIsenhut & Mayer)
Foto: BIld: EIsenhut & Mayer
Menge
8 Portionen
Zubereitung
  1. Am Vortag Kräuter waschen und trocknen. Wasser mit Zucker aufkochen. Zimtstange und Nelken zugeben, fünf Minuten ziehen lassen. Nochmals erhitzen, vom Herd nehmen. Kräuterzweige zugeben und zehn Minuten ziehen lassen.
  2. Die Flüssigkeit abseihen, auskühlen lassen. Am Morgen des Festtags mit gehackten Kräutern und Sekt verrühren, im Tiefkühler oder ***-Gefrierfach drei Stunden anfrieren lassen. Dann halbstündlich einmal durchrühren, sodass die Masse nie zu festem Eis gefriert.
  3. Für das Mus Erdbeeren, Pfeffer, Honig, Minze und Zitronenmelisse mixen, dabei nach und nach Mineralwasser zugießen. Gin und Sekt einrühren, dann kaltstellen.
  4. Vor dem Servieren aus der Sorbetmasse mit einem Esslöffel Nocken ausstechen und auf dem Erdbeermus anrichten. Mit Erdbeerstücken und Minzeblättern garnieren.
Abo
Servus Kurz-Abo mit Servus „Gute Küche"
  • 3x Servus in Stadt & Land

  • 1x Servus Gute Küche 02/2020

  • nur € 13,90

  • Gleich bestellen und € 7 sparen

Jetzt bestellen!

Servus entdecken