Hauptspeise

Waldviertler mit Mangoldgemüse, Spiegelei und Erdäpfeln

Die Waldviertler gilt als die Cousine zweiten Grades der Krainer. Verwendet wird ähnliches Brät, beherzt geräuchert und mindestens genauso schmackhaft.

Waldviertler, Wurst, Erdäpfel, Spiegelei, Mangold, Teller, Besteck, Serviette
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen10 Minuten50 Minuten
Anzeige
Zutaten
700 gspeckige Erdäpfel
Salz
4Waldviertler Würste
800 gMangold
100 gKarotten
1Knoblauchzehe
3 ELButter
abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
4Eier (Größe M)
Pfeffer
2 ELgeriebener Kren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Erdäpfel in der Schale weich kochen oder dämpfen. Anschließend heiß schälen, durch eine Erdäpfelpresse in eine vorgewärmte Schüssel drücken und mit Salz bestreuen.

  2. Waldviertler knapp mit Wasser bedeckt im Topf unter dem Siedepunkt 15–20 Minuten ziehen lassen.

  3. Mangold sauber waschen. Stiele und Blätter trennen und die Stiele in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Blätter in grobe Rau­ten schneiden.

  4. Karotten und Knoblauch schälen, klein würfeln und in 2 EL Butter 10 Minuten lang andünsten. Mangoldstiele zufügen und zugedeckt ca. 8–10 Minuten 3–4 Minuten zugedeckt dünsten. Gemüse mit Salz und Zitronenschale abschmecken.

  5. Restliche Butter in einer Pfanne schmelzen, die Eier behutsam hineinschlagen und bei moderater Hitze zu Spiegeleiern braten. Das Eiweiß mit einer feinen Prise Salz bestreuen.

  6. Mangoldgemüse dekorativ anrichten. Die Würste auf das Gemüse legen. Spiegeleier und Erdäpfel zufügen und das Gericht mit Pfeffer und Kren bestreuen.

Servus entdecken