Rezept

Windbäckerei

Die kleinen Baiser-Ringe werden zu Weihnachten auch gerne als essbarer Christbaumschmuck verwendet.

Windbäckerei (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Zutaten für ca. 20 stück

Anzeige
ZubereitungszeitGesamtzeit
3:30 Stunden3:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
3Eiklar
1 PriseSalz
100 gFeinkristallzucker
10 gVanillezucker
100 gStaubzucker
Außerdem
bunte Streusel nach Belieben
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Eiklar mit Salz in einer fettfreien Schüssel mit dem Handmixer dickcremig schlagen.
  2. Unter ständigem Weiterschlagen Feinkristallzucker einrieseln lassen, bis ein fester und mattglänzender Eischnee entsteht.
  3. Vanillezucker und Staubzucker darüber sieben und mit einem Holz- oder Gummispatel luftig unter die Schneemasse ziehen.
  4. Das Backrohr auf 100 °C Umluft vorheizen.
  5. Die Masse in einen Spritzsack mit einer Sterntülle nach Wahl füllen und beliebige Formen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.
  6. Im vorgeheizten Backrohr etwa drei Stunden lang trocknen. Das Backrohr immer wieder für ein paar Sekunden öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Nach Ende der Trockenzeit die Ofentür mit einem eingeklemmten Kochlöffel leicht geöffnet halten und die Windbäckerei im ausgeschalteten Ofen austrocknen lassen. 
Anzeige

Servus-Tipp: Die Windbäckerei können Sie vor dem Backen auch mit bunten Streuseln bestreuen, das macht sie am Christbaum noch dekorativer.

Servus entdecken