Anzeige

Ausflüge

Traditionshäuser in Familienhand – Das Weisse Rössl, Hotel Hirschen und Hotel Stefanie

In „Österreichische Hotel-Legenden“ besucht ServusTV drei Traditionshäuser in Familienhand: das Weisse Rössl, das Hotel Hirschen und das Hotel Stefanie.

Weisses Rössl am Wolfgangsee
Foto: Mauritius Images / Hans-Peter Merten
Traditionshaus am Wolfgangsee: "Das Weisse Rössl" ist fest in Familienhand

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es die besten Folgen "Österreichische Hotel-Legenden" hier auf einen Blick.

Anzeige

Altehrwürdige Hotels und Orte der Sehnsucht und Romantik. Vom ältesten Hotel in Wien, dem Hotel Stefanie, geht es zum innovativen Traditionshaus, dem Hotel Hirschen in Schwarzenberg im Bregenzerwald und weiter zum bekanntesten Hotel am Wolfgangsee, dem Weissen Rössl. Drei Spitzenbetriebe, die ihren Platz an der österreichischen Hotelspitze gefunden haben.

Hotel Hirschen in Schwarzenberg

Tief im Bregenzerwald steht seit 1755 ein Bauernhaus bedeckt von tausenden hölzernen Schindeln - ganz so, wie es man es dieser der Region oft sieht. Doch öffnet man die Türen des Hotel Hirschen offenbart sich ein ganz anderer Anblick: Tradition und Moderne, Kunst und Gemütlichkeit, Naturverbundenheit und subtiler Luxus. Wie sich das alles unter einem Dach inklusive 36 individuell gestalteten Gästezimmern ausgeht? Ganz einfach, indem einige Generationen erfahrener Hoteliers ihre stilsichere Handschrift dort hinterlassen haben.

Zuletzt übergab Franz Fetz 2017 den Hotelbetrieb an seinen Sohn Peter Fetz. Vater Franz wurde im Zimmer 7 in der König Max Suite unter barocker Deckenmalerei geboren. War es gar dieser frühe Ausblick, der seinen Stil im Hotel Hirschen prägen sollte? Tatsache ist, die geschmackvolle Treffsicherheit und die kunstvolle Gestaltung des Familienbetriebs ist auf ihn zurückzuführen. Doch Sohn und Nachfolger Peter Fetz übernimmt nun nicht nur das Hotelzepter. Unter seiner Führung wird das Hotel Hirschen gewiss ein neues Kapitel einer Bregenzerwälder Erfolgsgeschichte schreiben.

Das Weisse Rössl in St. Wolfgang

Helmut Peter übergab 2005 das weltbekannte Weisse Rössl an seine älteste Tochter Gudrun Peter. Der Senior ist glücklich über seinen verdienten Ruhestand und vertraut seiner Tochter voll und ganz. Er weiß, dass sie das Traditionshaus erfolgreich in die nächste Ära führen wird. Die Aussichten dafür stehen auch wirklich gut, denn die neue Chefin ist sich ihres Erbes bewusst und setzt alles daran, das Hotel für die nächste Generation in makelloser Rössl-Manier zu übergeben.

Das Weisse Rössl in St. Wolfgang ist bekannt aus Film und Operette. Doch das altehrwürdige Hotel in bester Lage am Wolfgangsee im Salzkammergut ist nicht immer das, was man aus dem Fernsehen kennt. Schon das ein oder andere Mal musste Inhaberin Gudrun Peter einem Gast erklären, dass der Eingang des Hotels doch eigentlich schon immer dort lag, wo er auch heute zu finden ist und für den Dreh des Films einfach eine andere Tür genommen wurde. Eines ist allerdings schon so, wie man es sich erhofft: Der persönliche Umgang mit den Gästen ist für die Rössl-Wirtin der Schlüssel zum Erfolg und macht die Seele des Hauses aus.

Hotel Stefanie in Wien

Im 2. Bezirk steht in der Taborstraße 12 das älteste Hotel Wiens, das Hotel Stefanie. Es wurde erstmals im Jahre 1600 als Beherbergungsbetrieb erwähnt. Aktueller Inhaber des Hauses ist Dr. Martin Schick, er schätzt und pflegt nicht nur die Familientradition. Geführt wird das Hotel Stefanie seit 25 Jahren von Direktor Peter Buocz.

Geschichte ist ganz wichtig für ein Haus. Geschichte kann man sich nicht kaufen.
Dr. Martin Schick, Hotel Stefanie

Über die Jahre hat das geschichtsträchtige Haus einiges erlebt und sich immer wieder neu definieren müssen. Als einstige Bleibe vor den Toren Wiens hat es anfangs sogar Pferde beherbergt. In der Nachkriegszeit wurde es zur Unterkunft russischer Offiziere. Seither hat es zu neuem alten Glanz zurückgefunden. Nur die alten Schlüssel gibt es immer noch und wird es auch in Zukunft geben. Denn diese haben mittlerweile nicht nur antiquarischen Wert, sie sind auch Schlüssel zu interessanten Gesprächen zwischen Gast und Personal.

Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige