Anzeige

Ausflüge

Traditionshäuser in Familienhand – Das Traunsee, Hotel Bad Schörgau, Hotel Hochschober

„Österreichische Hotel-Legenden“ besucht mit ServusTV drei Spitzenhotels, die eines gemeinsam haben: Wasser ist für sie der Schlüssel zum Erfolg. Das gilt für Das Traunsee, das Hotel Bad Schörgau und das Hotel Hochschober.

Hoteleingang Hochschober
Foto: Hotel Hochschober
Hotel Hochschober: Auf der Turracher Höhe kann man fernöstliche Behandlungen geniessen

Lust auf mehr Geschichten aus der Heimat? Bei uns gibt es die besten ServusTV Sendungen hier auf einen Blick.

Anzeige

Handwerk und Kulinarik, Menschen und ihre Geschichten - die besten Sendungen von ServusTV gibt es hier zum Nachsehen.


Glücklich am Traunsee

In Traunkirchen am Traunsee steht, wie könnte es anders sein, das Seehotel Das Traunsee. Wolfgang Gröller führt das renommierte Hotel mit Unterstützung seiner Frau Monika Gröller. 1974 wurde das Haus von seinen Eltern Heinrich und Renate Gröller erworben, 2008 haben sie es an ihren Sohn übergeben. Doch das einstige Vorzeigehotel erlebte auch schwere Zeiten. Der Bau der Bundesstraße machte den idyllischen Ort für Urlauber jahrelang unattraktiv. Die Errichtung einer Umfahrung und einige Veränderungen im Hotel führten der Betrieb zu neuer Blüte.

Vor ein paar Jahren haben Wolfgang und Monika Gröller einen Schritt gewagt, der ihnen im Ort nicht nur Lob und Anerkennung brachte. Sie haben ihr Restaurant mittags für die Öffentlichkeit geschlossen, um den Hotelgästen mehr Raum zu geben.

Sie investierten in die Küche, und mit Lukas Nagl holten sie sich einen Küchenchef ins Team, der ihnen vier Hauben einbrachte. Seither heißt es, puristische Salzkammergut-Küche mit einem starken Fokus auf regionale Produkte und einem offenen Blick in die Welt. Ein traditionsbezogenes Hotel mit Geschichte bleibt es trotzdem.

Im Grunde geht man in ein Wirtshaus, damit ma a Gaude hat. Und das soll ma a bei uns ham. 
Monika Gröller

Baden abseits vom Trend

Unweit von Sarntheim im Südtiroler Sarntal liegt das Hotel Bad Schörgau. Das Vier-Sterne-Haus inmitten der wunderschönen Natur setzt mit nur 22 Zimmern voll und ganz auf das hauseigene Quellwasser. Die Revitalisierung und das Wohlbefinden des Gastes stehen an oberster Stelle in dem kleinen Familienbetrieb, der in zweiter Generation von Gregor Wenter geführt wird.

Gekauft wurde das Hotel 1975 von seinen Eltern Rosi und Sepp Wenter. Doch die Tradition des Bauernbads mit eigener Quelle besteht schon seit dem 16. Jahrhundert. Abseits der wohltuenden Bäder locken die Kochkünste von Küchenchef Sepp Wenter. Mit seinem Tod 2002 steht das Hotel kurz vor dem Aus. Doch gemeinsam meistert die Familie den Schicksalsschlag und sie führen den Betrieb in neue Zeiten. Gebadet wird immer noch und auch die kulinarischen Genüsse werden im Bad Schörgau heute noch groß geschrieben. Gutes Essen und rundum wohlfühlen, was kann es Schöneres geben?

Mit Weitblick in die Zukunft

Ein orientalisches Hamam-Bad, traditionelle chinesische Massagetechniken und ein authentisches asiatisches Teehaus. Manch einer würde sagen, er ist im falschen Film. Doch im Hotel Hochschober auf der Kärntner Seite der Turracher Höhe ist man immer schon abseits der normalen Wege gewandelt. Hier auf 1.800 Metern - inmitten der Nockberge -konzentriert man sich ganz auf Körper und Geist.

So hat das auch schon der 2014 verstorbene Senior Chef betrieben, der in den eiskalten Bergsee, trotz etlicher Hürden, ein beheiztes Naturschwimmbecken baute. Mittlerweile führen Tochter Karin Leeb und ihr Mann Martin Klein in dritter Generation das Luxushotel. Im Wandel der Digitalisierung haben sie es geschafft, ihre Position am Berg nicht nur zu bewahren, sondern immer wieder neu zu entdecken. Und auch der gebürtige Deutsche Martin Klein hat mittlerweile seinen Platz am Kärntner Hochplateau gefunden.

Die Neugierde für das Fremde, das Neue - das war immer schon so im Hochschober.
Karin Leeb, Hotel Hochschober
Abo
Abo mit Duftkerze als Geschenk
  • Servus-Abo - 12 Hefte jährlich erhalten

  • Servus-Duftkerze aus 100% natürlichem Bio-Rapswachs & mit feinsten ätherischen Ölen (Zirbe, Lemogras, Honigöl) kostenlos dazu

  • nur € 51,90

Jetzt Prämie sichern!
Anzeige