Anzeige

Naturapotheke

Fußpflege im Sommer

Gerade im Sommer werden unsere Fußsohlen durch das viele Barfußgehen extrem beansprucht. Das ist nicht nur unangenehm, sondern macht sich auch optisch bemerkbar. So macht man strapazierte Füße über Nacht wieder samtig weich:

Fußpflege, Füße, barfuss
Foto: Mauritius Images

1. Feuchtigkeit und Fett

Rissige, raue Haut benötigt vor allem Feuchtigkeit und Fett. Wer häufig cremt, erspart sich aufwändige Reparaturarbeiten. Am besten verwendet man im Sommer zweimal täglich eine Fußcreme. Rezept: Nährende Fußcreme selber machen.

Anzeige

2. Hornhaut entfernen

Hat sich dennoch Hornhaut gebildet, lässt sie sich beim Baden vorsichtig mit Bimsstein oder Hornhautfeile entfernen. Auch ein Peeling aus Olivenöl, gemischt mit Meersalz oder Staubzucker, trägt abgestorbene Hautzellen ab.

3. Die Pflegepackung

Zwei Esslöffel Honig mit ein bisschen Zitronensaft vermengen, einmassieren und etwa zehn Minuten einwirken lassen. Dann abspülen.

Servus-Tipps: Geht es vom Bad direkt ins Bett, die Füße am besten dick mit Hirschtalg eincremen und Baumwollsocken anziehen, dann steht man morgens mit Samtpfoten auf.

Abo
Abo mit Geschenk „Das große Kneipp-Buch“
  • 12 x Servus in Stadt & Land

  • Das große Kneipp-Buch von Hans Gasperl gratis dazu

  • nur € 49,90

Jetzt Prämie sichern
Anzeige

Servus entdecken