Vorspeise

Eingelegte Artischocken

Eine Woche lang legt man die zarte Distelpflanze in eine Olivenöl-Kräuter-Mischung. Das Ergebnis: Eine exklusive Jause oder Vorspeise.

Eingelegte Artischocken (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer

Für 2 mittlere Einweckgläser

Anzeige
Anzeige
Zutaten
20mittelgroße Artischocken
Saft von 2 Zitronen
1Biozitrone
Salz und Zucker
2Rosmarinzweige
2Thymianzweige
2Knoblauchzehen (in Scheiben geschnitten)
1 TLPfefferkörner
6Wacholderbeeren
500 mlOlivenöl
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Die Blätter von den Artischocken ablösen, die verbleibenden Knospen durch Schneiden und Schaben von den Blütenhaaren befreien. Die Stiele auf 6–8 cm kürzen, dünn abschälen. In einer Schüssel mit Zitronensaft und Wasser bedecken.
  2. Die Biozitrone in Scheiben schneiden und in einem Topf mit Wasser, Salz und Zucker aufkochen. Die Artischocken einlegen und 20 Minuten kochen.
  3. Die Artischocken mit einem Siebschöpfer aus dem Sud heben und auf einem Geschirrtuch kurz auskühlen lassen.
  4. Die noch warmen Artischocken mit Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Pfefferkörnern und Wacholderbeeren in saubere Gläser füllen, mit Olivenöl bedecken und fest verschließen.
  5. Die Gläser bis knapp unter den Deckelrand in kochendes Wasser stellen und 15 Minuten leicht kochend sterilisieren. Dann eine Woche lang ziehen lassen.
Anzeige

Gekühlt und verschlossen gelagert, sind die eingelegten Artischocken etwa einen Monat lang haltbar.

Servus entdecken