Kekse & Plätzchen

Fensterglaskekse

Heute backen wir Lebkuchenfenster mit süßen Zuckerlscheiben. Die kleinen Kunstwerke sind fast zu schön, um sie zu essen.

Fenster, Fenstergriff, Vorhang, Schnur, Kekse
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
30 Stück2:35 Stunden2:45 Stunden
Anzeige
Zutaten
250 gglattes Mehl
1 PriseSalz
0,5 TLBackpulver
60 gzimmerwarme Butter
60 gfeiner Rohrzucker
1Ei
50 gheller Honig
0,25 TLLebkuchengewürz
20verschiedene harte Zuckerl
Außerdem
rechteckige und quadratische Ausstechformen in verschiedenen Größen
Gefrierbeutel für die Zuckerl
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl mit Salz und Backpulver mischen. Butter mit dem Mixer cremig schlagen. Zucker und Ei schaumig rühren und mit Butter, Honig und Lebkuchengewürz verrühren. Die Mehlmischung nach und nach zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1–2 Stunden kühl stellen.

  2. Den Teig auf einer bestaubten Arbeitsfläche 3–5 mm dick ausrollen. Mit den Ausstechern Rechtecke oder Quadrate ausstechen und auf ein mit Backpapier oder einer Silikonmatte belegtes Blech setzen.

  3. Mit kleinen Ausstechern je 2–4 Fenster aus den Teigflecken ausstechen.

  4. Mit der stumpfen Seite eines Holzstäbchens Löcher zum Aufhängen in den Teig stechen. Das Backrohr auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  5. Von den Zuckerln jeweils eine Farbe in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischklopfer fein zerstoßen.

  6. Die Zuckerlbrösel behutsam in die Keksfenster streuen und am besten mit einem feinen Pinsel gleichmäßig verteilen. Die Kekse auf der mittleren Schiene je nach Größe ca. 7–10 Minuten backen und auf dem Blech auskühlen lassen. Die Kekse vorsichtig lösen und mit Spagat aufhängen.