Hauptspeise

Forellenbällchen mit Champignonreis

Die goldbraun gebratenen Forellenbällchen auf cremigen Champignonreis sind schnell gezaubert und schmecken auch unseren Kleinsten ganz ausgezeichnet.

Forellenbällchen mit Champignonreis, Zitronenspalten, Kies, Gabel, Serviette
Foto: Ingo Eisenhut
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen40 Minuten1 Stunde
Anzeige
Für den Champignonreis
250 gLangkornreis
Salz
100 gZwiebeln
2 ELOlivenöl
250 gbraune Champignons
125 mlSekt
125 mlObers
Salz, Cayennepfeffer
Für den Forellenbällchen
500 gForellenfilet (ohne Haut und Gräten)
2Schalotten
2 Scheibe(n)Weißbrot (ohne Rinde)
4 ELMilch
1Ei (größe M)
abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
1 Priseedelsüßes Paprikapulver
Salz, Pfeffer
2 ELgehackte Kräuter (Petersil, Estragon, Dille)
Semmelbrösel zum Wälzen
2 ELOlivenöl
1 ELButter
2Knoblauchzehen, angedrückt
3 Zweig(e)Salbei
Zitronenspalten zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Reis in der dreifachen Menge leicht gesalzenem Wasser weich kochen und abseihen.

  2. Zwiebeln fein hacken und in Olivenöl anschwitzen.

  3. Champignons blättrig schneiden, zu den Zwiebeln geben und kräftig andünsten. Mit Sekt ablöschen und einkochen. Obers und den gekochten Reis zufügen, mit Gewürzen abschmecken und 2 Minuten verkochen lassen.

  4. Forellenfilets mit einem sehr scharfen Messer fein hacken. Schalotten schälen und fein schneiden. Weißbrot in Milch einweichen und mit einer Gabel zu einer homogenen Masse zerdrücken.

  5. Forelle mit Schalotten, Weißbrot, Ei, Zitronenschale, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Kräutern vermengen.

  6. Kleine Bällchen formen und in Bröseln wälzen.

  7. Bällchen in Olivenöl, Butter, Knoblauch und Salbei rundum goldbraun anbraten.

  8. Mit Champignonreis anrichten, mit Bratöl beträufeln und mit Zitronenspalten garniert servieren.