Vorspeise

Geräucherter Karpfen mit Roten Rüben

Der Bärenwirt in Abesbach ist bekannt für seine Gerichte mit geräuchertem Karpfen – heute serviert uns Wirt Michael Kolm das Gustostückerl mit Roten Rüben auf knusprigen Broten.

Getoastetes Brot, geräucherter Fisch, Rote Rübe, Apfelsalat, Weißwein, Vorspeise, Jause, Servus Rezept
Foto: Eisenhut & Mayer

Schauen Sie beim Bärenwirt auf eine Jause vorbei – es lohnt sich.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
24 Portionen30 Minuten35 Minuten
Anzeige
Zutaten
80 gZwiebel
200 ggeräucherter Karpfen
2gekochte Rote Rüben
4 ELOlivenöl
1 ELSauerrahm
Saft von 1 Zitrone
Salz, Pfeffer
Für den Salat
1Apfel
1 ELgehackte Walnüsse
1 ELSauerrahm
Zutaten
1Kasten Schwarzbrot
1 ELButter
1 Tasse(n)Kresse
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwiebel schälen und fein schneiden. Karpfen in kleine Würfel schneiden. Rote Rüben ebenfalls ca. 5 mm klein würfeln.

  2. In einer Schüssel Zwiebel, Karpfen und Rote Rüben vermischen. Olivenöl, Sauerrahm und den Saft von einer halben Zitrone untermengen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

  3. Für den Apfelsalat den ungeschälten Apfel grob reiben. Mit gehackten Walnüssen vermischen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft marinieren. Zuletzt den Sauerrahm unterrühren.

  4. Das Schwarzbrot in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Butter schmelzen und die Brotscheiben darin beidseitig knusprig anbraten.

  5. Karpfentatar und Apfelsalat jeweils auf die noch warmen Schwarzbrotscheiben verteilen und mit Kresse bestreut servieren.