Vorspeise

Tatar von der Lavantaler Forelle mit Sellerie-Salat

Josef Trippolt kocht für uns heute eine exklusive Vorspeise aus der Lavantaler Forelle: Ein Tatar, das seinesgleichen sucht.

Tatar, Fisch, Artischoke, Weißbrot, Lavendelblüten, Vorspeise, Servus Rezept
Foto: Mirco Taliercio

Gerne kann man sich im Wirtshaus „Zum Bären“ in Bad St. Leonhard von Familie Trippolt bekochen lassen.

Tipps von Josef Trippolt:

  1. Wir verwenden am liebsten die sogenannte Kaiserforelle, die bei uns im Lavanttal gezüchtet wird. Wenn der Fisch ganz frisch ist, warten Sie ein paar Stunden, dann geht das Grätenzupfen viel einfacher.

  2. Der Parmesan nimmt der Forelle den puren, rohen Fischgeschmack und rundet das Tatar harmonisch ab.

  3. Frische Kräuter wie Zitronenthymian, Dille, Pfefferminze oder Schafgarbe gibt es bis spät in den Herbst – so verlängern Sie ein wenig den Sommer!

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen25 Minuten25 Minuten
Anzeige
Für den Salat
1kleine Knollensellerie (ca. 200 g)
2Prisen Salz
3Prisen Zucker
1.5 ELWeinessig
3 ELOlivenöl
Für das Tatar
500 gForellenfilet
0.5 TLSalz
3 ELOlivenöl
1 ELZitronensaft
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 ELgeriebener Parmesan
Außerdem
1Kohlrabi
frische Kräuter (z.B. Zitronenthymian, Dille, Minze, Melisse, Schafgarbe)
knuspriges Weißbrot
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Für den Salat die Sellerieknolle schälen und in feine Streifen schneiden. Mit etwas Salz, Zucker, Weinessig und Olivenöl marinieren.

  2. Für das Tatar die Gräten der Forelle zupfen und die Haut mit einem Messer abziehen.

  3. Die Forellenfilets in 5 mm dicke Scheiben schneiden und anschließend vorsichtig zu Tatar hacken. Mit Salz, Pfeffer, frisch gepresster Zitrone, etwas Parmesan und ein wenig Olivenöl marinieren.

  4. Tatar rund auf den Tellern anrichten. Kohlrabi schälen und sehr fein hobeln. Noch etwas Parmesan über das Tatar streuen, mit Olivenöl beträufeln und mit eingerollten Kohlrabischeiben und frischen Kräutern garnieren.

  5. Tatar mit Selleriesalat und knusprigem Weißbrot servieren.

Servus entdecken