Nachspeise

Klassischer Apfelstrudel mit Walnüssen

Der klassische Apfelstrudel darf zu einer gemütlichen Kaffeejause nicht fehlen – und mit einer Kugel Vanilleeis serviert, schmeckt er noch ein Stückerl besser.

Apfelstrudel, Rosinen, Staubzucker, Gabel, Teller
Foto: Eisenhut & Mayer

Servus-Tipp:

  • Der Strudel braucht zusätzlich eine Stunde zum Teigrasten.

  • Falls der Teig beim Ausziehen zu stark reißt, einfach wieder zusammenschlagen, durchkneten und nochmals kurz rasten lassen.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
1 Stück40 Minuten1:30 Stunden
Anzeige
Für den Teig
300 gMehl
1Ei
1 PriseSalz
125 mlkaltes Wasser
1 ELButter
2 ELÖl
Für die Fülle
15mittelgroße, säuerliche Äpfel
150 gSemmelbrösel
1 ELButter
20 gKristallzucker
80 gRosinen
80 ggehackte Walnüsse
100 gKristallzucker
1 TLZimt
Abrieb von 1 unbehandelten Orange
Zutaten
100 gzerlassene Butter
1Ei
Staubzucker
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Ei, Salz, Wasser, Butter und Öl versprudeln und in die Vertiefung geben. Rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Einen Laib formen, mit einem feuchten Tuch bedecken und ca. eine Stunde bei Zimmertemperatur rasten lassen.

  2. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die Äpfel schälen, halbieren, entkernen und in ca. vier mm dicke Scheiben schneiden. Die Semmelbrösel mit Zucker in Butter anrösten.

  3. Den Strudelteig auf einem bemehlten Strudeltuch länglich ausrollen, dann mit bemehlten Handrücken unter den Teig greifen und von der Mitte aus nach allen Seiten hin langsam und vorsichtig dünn ausziehen.

  4. Den hauchdünnen Teig zu zwei Drittel mit den gerösteten Bröseln, den Äpfeln und der restlichen Fülle bestreuen. Die restliche Teigfläche mit zerlassener Butter bestreichen. Die dicken Teigränder abschneiden.

  5. Den Strudel mithilfe des Tuchs einrollen und auf ein befettetes Blech legen. Das Ei mit der restlichen zerlassenen Butter verrühren, den Strudel damit bestreichen und ca. 50 Minuten backen.

  6. Nach dem Überkühlen portionieren und mit Staubzucker bestreuen.