Hauptspeise

Krautfleckerl mit Paprika

Nicole Kolisch liebt die Krautfleckerl ihrer Oma. Ihr besonderes Geheimnis: das Karamellisieren des Krautes.

Krautfleckerl, Kraut, Nudeln, Salat, Petersilie, Hauptspeise, Servus Rezept
Foto: Stephanie Golser

Am besten das Kraut schon am Abend davor dünsten, so gewinnt es über Nacht an Geschmack.

Dazu gibt’s grünen Salat mit einer Marinade aus Öl, Zitronensaft und Zucker.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
5 Portionen1 Stunde1:30 Stunden
Anzeige
Zutaten
600 gWeißkraut
2 TLSalz
2 TLKümmel
1mittelgroße Zwiebel
1-2 ELSchweineschmalz
2 ELbrauner Zucker
etwas Wasser oder klare Suppe
2 TLPaprikapulver
Pfeffer
500 gFleckerln
Petersilie zum Garnieren
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Weißkraut feinnudelig schneiden oder in der Küchenmaschine raspeln. (Nicole Kolisch: „Ich weiß, dass das Kraut auch oft in Fleckerlform geschnitten wird, aber bei meiner Oma hat’s immer aus­gesehen wie Sauerkraut.“)

  2. Kraut mit Salz und Kümmel mischen und 20 Minuten ziehen lassen.

  3. Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in Schmalz anrösten, Zucker in die Mitte geben und karamellisieren. Ein Auge darauf haben, aber nicht zu ängstlich sein.

  4. Kraut gut ausdrücken und dazugeben. Etwas Wasser (oder klare Suppe) angießen, mit Paprika und Pfeffer würzen (es darf ruhig ein bisschen scharf sein). Ca. 30 Minuten weich dünsten.

  5. Fleckerln in Salzwasser bissfest kochen, abseihen, gut mit dem Kraut vermischen, kurz durchziehen lassen und mit einem Stangerl Petersilie drauf servieren.