Jause

Lammleberpastete

In der Lammleberpastete ist alles drinnen, was reingehört. Jedoch gibt es auch eine kleine Überraschung am Gaumen, die wir gerne verraten: Etwas Weißwein und Whisky.

Leberpastete, Lammleberpastete, Petersilie, Preiselbeeren, Brot, Messer, Holzbrett
Foto: Mirco Taliercio

Elisabeth Michorl vom Gasthof Tell mischt in ihre Pastete ein wenig Hochprozentiges und versetzt damit unsere Geschmacksknospen in einen wahren kulinarischen Sinnenrausch. Uns hat sie ihr Rezept verraten.

Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen30 Minuten1 Stunde
Anzeige
Zutaten
500 gLammleber
1Äpfel
1Zwiebel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 PriseMajoran
1/2 BundPetersilie
1 TLgehackter Rosmarin
1/16 lWhisky
1/16 llieblicher Weißwein
60 gButterschmalz zum Anbraten
150 gButter
Preiselbeeren zum Anrichten
Zutaten
2Rexgläser (zuvor in kochendem Wasser etwa 10 Minuten sterilisieren)
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Zwiebel und geschälten Apfel in Würfel schneiden.

  2. Zwiebel und Apfel im Butterschmalz anrösten und glasig werden lassen.

  3. Zwiebel und Apfel aus der Pfanne nehmen und im ver­bliebenen Schmalz die grob geschnittene Leber rösten. Danach salzen und pfeffern.

  4. Mit Whisky und Wein ab­ löschen, Majoran und Ros­marin beifügen, einkochen, bis der Fond reduziert ist.

  5. Gehackte Petersilie zwei Minuten mitköcheln.

  6. Bratgut auskühlen lassen, frische Butter beigeben und im Mixer fein pürieren.

  7. In Gläser füllen, über Nacht in den Kühlschrank stellen.

  8. Mit Preiselbeeren servieren.